Kick-off-Meeting fürs Digitallabor Groß-Gerau

151
Bei einer Videokonferenz auf Einladung des Fachbereichs Bildung und Schule der Kreisverwaltung tauschten sich Fachleute zum Thema digitale Bildung und über die neue Lernplattform Dozenturio aus. (Foto: Kreisverwaltung)

Digitalisierung und digitale Bildungsangebote spielen in der Berufsorientierung, der Berufsvorbereitung und der beruflichen Bildung eine immer wichtigere Rolle. Dabei stehen diverse offene Technologien und didaktische Konzepte zur Verfügung, die zur digitalen Lehre in der beruflichen Bildung eingesetzt werden können.

Oftmals fehlen allerdings eine digitale Grundbildung und das Wissen über die Möglichkeiten der digitalen Lehre. Abhilfe schaffen könnte hier die Lernplattform Dozenturio, die vor wenigen Tagen bei der Kick-off-Veranstaltung Digitallabor vorgestellt wurde, zu der Nicole Möhlenkamp vom Fachbereich Bildung und Schule – Sachgebiet Jugendberufshilfe, Qualifizierung und Beschäftigung – die Teilnehmerinnen und Teilnehmern begrüßte. Mit dabei waren unter anderem Vertreterinnen und Vertretern der Volkshochschulen des Kreises und der Stadt Rüsselsheim am Main, des Kommunalen Jobcenters des Kreises Groß-Gerau, des Staatlichen Schulamts sowie des IT-Centers des Kreises. Landrat Thomas Will und Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer nahmen ebenfalls an der Diskussionsrunde teil. Referenten waren Prof. Dr. Kawa Nazemi von der Hochschule Darmstadt und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Lennart Sina.

In Zusammenarbeit des Fachbereichs Bildung und Schule/Jugendberufshilfe mit dem Kommunalen Jobcenter und in deren Kooperation mit dem Zentrum für Angewandte Informatik an der Hochschule Darmstadt wurde die Lernplattform Dozenturio zur Nutzung digitaler Inhalte und Technologien entwickelt. Die Seite beinhaltet zum Beispiel verschiedene Videoschulungen zu Kommunikationssystemen, diverse ausgewählte OER-Lernplattformen (OER: Open Educational Resources) sowie einen Zugang zu Moodle. Die Plattform ist für jedermann zugänglich, der sich über digitales Lehren und Kommunizieren informieren möchte: www.dozenturio.de.

Ziel des Digitallabor-Projekts ist die Entwicklung von Qualifizierungsmodulen zum digitalen Lehren, Lernen, Beraten und Kommunizieren. Darüber hinaus sind bedarfsorientierte Schulungsangebote für Mitarbeitende des Kreises sowie für regionale Bildungsträger vorgesehen. Im Rahmen des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets des Landes Hessen wurden dem Kreis Groß-Gerau für den Zeitraum 1. September 2020 bis 31. August 2022 Mittel zur Umsetzung digitaler Lernangebote zur Verfügung gestellt, die für das beschriebene Projekt eingesetzt werden. Der Kreis Groß-Gerau nutzt mit dem Förderprogramm die Chancen der Digitalisierung und erschließt Zugangsmöglichkeiten für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Lehrende und Beraterinnen und Beratern.

(Text: PM Kreis Groß-Gerau)

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben