Feuerwehr Frankfurt bietet begrenztes Impfangebot an vier Tagen

143
(Symbolfoto: DoroT Schenk auf Pixabay)

Bei einer Impf-Aktion, die ursprünglich nur für Feuerwehrmitglieder und andere Kräfte aus dem Katastrophenschutz geplant war, stehen einige Hundert zusätzliche Dosen Impfstoff und entsprechende Termine zur Verfügung. Diese will die Feuerwehr Frankfurt der Allgemeinheit zugutekommen lassen.

Die Impfaktion findet jeweils vormittags auf dem Gelände des Brandschutz-, Katastrophenschutz- und Rettungszentrums (BKRZ) in Eckenheim, Feuerwehrstraße 1, Mehrzweckhalle, von Samstag, 18. Dezember bis einschließlich Dienstag, 21. Dezember, statt. Alle über 30-Jährigen erhalten den Impfstoff Spikevax von Moderna. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich und möglich über Termine-Plattform Booster-Impfung. Unbedingt sind neben Impfpass und Personalausweis die dort aufgeführten Formulare ausgefüllt mitzubringen!

Für Personen unter 30 Jahren steht ein kleines Kontingent Comirnaty von Biontech zur Verfügung. Eine Anmeldung ist auch hier zwingend erforderlich und möglich über Termine-Plattform Booster-Impfung. Unbedingt sind neben Impfpass und Personalausweis die dort aufgeführten Formulare ausgefüllt mitzubringen! Bei beiden Impfstoffen wird, was den zeitlichen Abstand zur letzten Impfdosis betrifft, gemäß STIKO-Empfehlung verfahren. Zum Impftermin ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Die Branddirektion betont, dass das Angebot an die Bürger begrenzt ist und nur eine bestimmte Menge an Impfstoff und Terminen bereitstehe, da es in erster Linie darum ging, den Impfschutz der haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte sicherzustellen. Nichtsdestoweniger ist es der Feuerwehr wichtig, dass gerade angesichts der angespannten Lage von den übrigen Impfdosen und der Organisation auch noch andere profitieren.

(Text: PM Stadt Frankfurt)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben