Ein starkes Netzwerk für den Klimaschutz im Kreis Bergstraße

41
(Symbolfoto: anncapictures auf Pixabay)

Erster Austausch der Klimaschutz- und Energiebeauftragten des Kreises und der Kommunen / Netzwerk-Auftakt konnte pandemiebedingt nur digital stattfinden

„Das Klimaschutzkonzept des Kreises Bergstraße umfasst über 100 Maßnahmen für unseren Weg zur Klimaneutralität. Um dieses große und herausfordernde Ziel erreichen zu können, ist es essentiell, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen“, betont Landrat Christian Engelhardt. Um dies zu erreichen und die Zusammenarbeit der Bergsträßer Städte und Kommunen mit der Kreisverwaltung in Sachen Klimaschutz zu festigen, fand vor Kurzem das Gründungstreffen des Bergsträßer Klimaschutzmanager-Netzwerks unter Federführung des Kreises statt. „Das neue Klimaschutzmanager-Netzwerk ist ein wichtiger Baustein dafür, dass wir unsere Klimaschutzziele im Kreis erreichen. Denn: Es vernetzt die Klimaschutzanstrengungen der Kommunen und des Kreises miteinander, bietet die Möglichkeit für Kooperationen und hilft Synergien zu nutzen“, so der Landrat weiter.

An dem digitalen Auftakttreffen nahmen insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Kreis- sowie den kommunalen Verwaltungen teil. Bei der Zusammenkunft informierte Reiner Pfuhl, Klimaschutzmanager des Kreises Bergstraße, die Teilnehmenden mit einem kurzen Vortrag über das Integrierte Klimaschutzkonzept des Kreises und dem dazugehörigen Maßnahmenkatalog und beantwortete Fragen. Dabei betonte Pfuhl, dass bei der Aufstellung des Maßnahmenkatalogs festgestellt wurde, dass darin einige Themen und Aufgaben enthalten sind, die durch ein gemeinsames Handeln besser gelöst werden können. Die Ziele des neuen Bergsträßer Klimaschutzmanager-Netzwerks sind daher, sich zu Maßnahmen und Projekten im Kreis auszutauschen und zu inspirieren, Kooperationen zu starten, die Effizienz bei der Umsetzung von Maßnahmen zu steigern, gemeinsam die Klimaneutralitätsziele zu erreichen sowie den gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz gemeinsam zu gestalten.

Projekte zu erneuerbaren Energien, Gebäudesanierungen, Klimaanpassungen, Bebauungspläne sowie Förderungen für Städte und Kommunen stellen nur einen Teil der Themen dar, mit denen sich das Klimaschutzmanager-Netzwerk in Zukunft beschäftigen will. Für ihr nächstes Netzwerktreffen, das Anfang 2022 stattfinden soll, beschlossen die Teilnehmenden, sich mit dem Thema Photovoltaikanlagen zu beschäftigen. An diesem Treffen können noch weitere Klimaschutz- und Energiebeauftragte aus den Bergsträßer Kommunen teilnehmen (Anmeldung per E-Mail an: klimaschutz@kreis-bergstrasse.de).

(Text: PM Kreis Bergstraße)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben