Rodgauer Künstler räumt beim Rock & Pop-Preis ab

96
Bernd-Michael Land mit einem der Preise. (Foto: Künstler)

Der Rodgauer Musiker Bernd-Michael Land wurde gleich fünffach mit dem
renommierten Rock&Pop-Preis geehrt. Gleich in drei Kategorien steht der Künstler in diesem Jahr ganz oben auf der Siegertreppe des 39. Deutschen Rock- und Pop-Preises.

Land freut sich riesig über diese besonderen Auszeichnungen, es ist ein großes
Weihnachtsgeschenk. Prämiert wurden seine Leistungen für „Bester Electronic Interpret“, „Bestes New Age Album“ (für die Doppel-CD „Rodgau Field“) und „Bestes Booklet / Inlaycard (für die Doppel-CD „Rodgau Field“) mit der jeweils höchsten Jurybewertung 1, sowie für „Bestes Booklet / Inlaycard (für die beiden CDs „Das Lächeln der Bäume“ und „Slowing World“) mit der hohen Jurybewertung Note 2.

Insgesamt fünfmal wurde Bernd-Michael Land ausgezeichnet. (Foto: Künstler)

Auch in den Jahren zuvor konnte Bernd-Michael Land die bundesweite Fachjury
mit seiner überragenden Leistung beeindrucken und wurde mehrfach mit dem
Deutschen Rock und Pop Preis auf den ersten Plätzen geehrt.
Hierdurch zeichnet sich eine musikalische Kontinuität auf höchstem Niveau ab.

Lands elektronische Ambient-Musik ist einzigartig und facettenreich und bleibt
trotzdem stets authentisch und wiedererkennbar. Das sind Merkmale, die ganz
besonders im Genre der Elektronischen Musik nicht alltäglich sind.

Der 39. Deutsche Rock & Pop-Preis ist der bundesweit älteste, größte und
bedeutendste Musikwettbewerb und wird an herausragende Musikgruppen und
Einzelkünstler*Innen vergeben. Viele bekannte Künstler wie Yvonne Catterfeld,
Pur, Juli, Pasquale Aleardi oder Luxuslärm nahmen bereits an diesem Wettbewerb
teil. Präsentiert wird die Veranstaltung von der Deutschen Popstiftung und dem
Deutschen Rock & Pop Musikerverband e.V. (DRMV).

(Text: PM Bernd-Michael Land)