Weihnachtskonzert MV Viktoria 08 Ober-Roden

52
Weihnachtskonzert MV Viktoria 08 Ober-Roden (Foto: AH)

Nachdem ein Live-Weihnachtskonzert im vergangenen Jahr 2020 nicht möglich war, wollte der Musikvereins Viktoria 08 Ober-Roden seine treuen Freunde nicht wieder enttäuschen und suchte nach Möglichkeiten, das Konzert am vierten Advent auch unter den gegebenen Umständen durchführen zukönnen.

Die Lösung war die Zugangsbedingung 2Gplus und ein doppeltes Konzert. Allerdings musste auch auf den Sitzplätzen die Mund-Nase-Maske aufbehalten werden. So konnte man das Große Blasorchester unter der Leitung seines langjährigen Dirigenten Dieter Weiß in der Kulturhalle Rödermark an diesem Tag  um 14 und um 17 Uhr gleich zweimal hören.

Das Orchester hat in den vergangenen Monaten ein rund einstündiges Konzertprogramm erarbeitet, in dem alle Stücke einen Bezug zum Weihnachtsfest haben und hofft damit, das Publikum in weihnachtliche Stimmung versetzen zu könne „ Aber keine Angst“, beruhigte Moderator Jürgen Rink schmunzelnd die Gäste des ersten Konzertes, „sie erleben hier nicht die Generalprobe, denn das Orchester wird gleich von Anfang an zeigen, in welch guter Verfassung es ist“.

Schon beim Auftakt mit das traditionelle Lied „LET THE BELLS RING!” in der Bearbeitung von  Robert Buckley zeigten die Musiker, das Jürgen Rink nicht zuviel versprochen hat. Ohne Pause ging es dann mit den Stücken „WACHET AUF,RUFT UNS DIE STIMME“ von Johann Sebastian Bach, „IN THE BLEAK MID-WINTER“ von Gustav Holst, „CANDELIGHT CAROL“ von John RUTTER, „ WESTMINSTER CAROL“ von James Hosay, „FAIRYTALE OF NEW YORK“ von Jeremy Finer&Shane Macgowan,  „SELECTIONS FROM HOME ALONE“ aus dem Film „Kevin alleine Zuhaus“ von John Williams   und „THE CHRISTMAS KING“ von James Hosay weiter. Mit großem Applaus bedankte sich das Publikum am Ende des Konzertes beim Orchester.

(Text: AH)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben