Präventionspreis gleich dreifach in Hessen: Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

47
(Symbolbild: Patty Brito auf Unsplash)

In diesem Jahr wurde erstmalig ein AOK-Preis für erfolgreiche Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) in der Pflege ausgelobt.

Prämiert wurden Kliniken sowie ambulante und stationäre Altenpflegeeinrichtungen, die sich in besonderer Weise für ihre Belegschaft engagieren. Die herausragenden Unternehmen haben ihren Sitz in Rodenbach, Bad Homburg und Leuna.

Angebote über dem regulären Maß

Für die AOK-Jury besonders überzeugend war das Konzept „Arbeitszeit 5.0“ der Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig-Kreis. Hierdurch wird ein zentrales, faires und partizipatives Ausfallmanagement realisiert. Die beiden anderen Preisträger sind das Ambulante Pflegezentrum Lahn und die Hochtaunuskliniken.

„Was von diesen Unternehmen angeboten wird, geht deutlich über das reguläre Maß hinaus und zeigt, dass insbesondere durch eine offene Kommunikationskultur oder ein ausgereiftes Gesundheitsmanagement sehr viel erreicht werden kann“, meint Kerstin Roth, verantwortlich für Prävention bei der AOK Hessen.

Alle hessischen Gewinner haben zusätzlich die Chance, beim bundesweiten BGF-Wettbewerb in Berlin vom AOK-Bundesverband ausgezeichnet zu werden. Die Bekanntgabe ist am Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai 2022 geplant.

(Text: PM AOK Hessen)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben