Darmstadt: Oberbürgermeister im Austausch mit der Gewerbevereine-Allianz Darmstadt-Nord

100
(Symbolbild: Alexandru Tugui auf Unsplash)

Oberbürgermeister Jochen Partsch hat sich bei einem Online Meeting mit Vertretern der neugegründeten Gewerbevereine-Allianz Darmstadt-Nord (GADAN) ausgetauscht.

Es gab einen offenen und vertrauensvollen Austausch über die von Seiten der Gewerbevereine-Allianz Darmstadt-Nord / GADAN vorgetragenen Anregungen. Dabei wurde über eine Vielzahl von Themen gesprochen, die für die zukünftige Entwicklung in den Stadtteilen von besonderer Bedeutung sind. Dabei bestand Einigkeit, dass die Stimmen der örtlichen Wirtschaft, für die sich die Gewerbevereine einsetzen, von der Stadt zukünftig noch stärker als bisher gehört werden sollen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Schon bisher haben wir die Gewerbevereine bei allen wichtigen Entscheidungen eingebunden. Zukünftig werden wir das noch ausbauen und neben dem bereits bestehenden regelmäßigen Dialog mit der Darmstadt Marketing GmbH auch einen solchen mit der Wirtschaftsförderung strukturell etablieren.“

Einzelhandel – Eines der zentralen Themen 

Ein zentrales Thema in den Stadtteilen ist der Einzelhandel und die Nahversorgung. Es besteht Einigkeit, dass den Stadtteilzentren beziehungsweise Ortskernen hier eine zentrale Bedeutung zukommt. Dort gibt es in allen drei Stadtteilen sehr gute Perspektiven. In Arheilgen wird das Lebensmittelangebot im Ortskern mit dem neuen Aldi in absehbarer Zeit weiter ausgebaut werden. Zur Abrundung fehlt lediglich noch ein Getränkemarkt. Diesbezüglich sollen in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein die Bemühungen, ein geeignetes Grundstück im Ortskern zu finden, intensiviert werden.

In Kranichstein gibt es mit dem geplanten Neubau im Einkaufszentrum am See ein Projekt, das vom Gewerbeverein ausdrücklich begrüßt wird. Hier werden sich die Stadt und der Gewerbeverein hinsichtlich der Kommunikation und der Überbrückung der Bauzeit eng abstimmen.

Darüber, dass sich die Einzelhandels- und Nahversorgungssituation in Wixhausen aktuell unbefriedigend darstellt, besteht Einigkeit. Allerdings deutet sich durch das von der Stadt Anfang des Jahres angekündigte Projekt eines Nahversorgungszentrums in unmittelbarer Nähe zum Supermarkt ‚nah und gut Volz‘ Besserung an. Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Ich verspreche den Gewerbevereinen, dass sie bei der Weiterentwicklung der Pläne für das neue Nahversorgungszentrum eingebunden werden.“

Weiterer Gesprächsbedarf hinsichtlich der Verkehrssituation

Gesprächsbedarf hinsichtlich der Verkehrssituation sehen die Gewerbevereine in allen drei Stadtteilen. Hierzu wurde vereinbart, dass dieses Thema bei Rundgängen der Gewebevereine mit dem Mobilitätsdezernent Michael Kolmer durch die Stadteile vertieft besprochen werden soll.

Abschließend betonten Oberbürgermeister Jochen Partsch und die Vorsitzenden der Gewerbevereine Michael Luther, Santi Umberti und Klaus Müller die Einigkeit darüber, dass der begonnene Informationsaustausch zwischen der Gewerbevereine-Allianz Darmstadt-Nord und der Stadt fortgeführt und verstetigt werden soll.

(Text: PM Stadt Darmstadt)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben