Wiesbaden: 22-Jähriger sorgt für eine Vielzahl an Einsätzen

93
(Symbolbild: Fleimax von Pixabay)

Am Montagabend und im weiteren Verlauf der Nacht hat ein 22-jähriger Wiesbadener für mehrere Polizeieinsätze gesorgt und konnte schließlich festgenommen werden.

Der 22-Jährige hat zunächst gegen 21.10 Uhr im Bereich der Murnaustraße und später gegen 23.15 Uhr in einer S-Bahn-Linie zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof und Mainz-Kastel mehrere Personen mit einer Schreckschusswaffe bedroht und die Herausgabe von Wertgegenständen oder Alkohol gefordert.

Zwischendurch wurden gegen 22.15 Uhr in der Bahnhofstraße Personen mit einer Schreckschusswaffe bedroht und Schüsse abgebeben. In diesem Fall steht der 22-Jährige im Verdacht die Schreckschusswaffe für die Tat einem 15-Jährigen überlassen zu haben. Des Weiteren bedrohte der Wiesbadener in den Abendstunden per Handy seine Ex-Freundin und deren Familie mit dem Tode. Als er dann gegen 01.35 Uhr auf dem Bahnhofsplatz einer unbeteiligten Person unvermittelt mit der Faust in dessen Gesicht schlug, konnte er in diesem Zusammenhang festgenommen werden.

Der Festgenommene, welcher unter Alkoholeinfluss stand, wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und muss sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

(Text: PM Polizei Wiesbaden)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben