Frankfurt-Innenstadt: Räuberische Erpressung nach Toilettengang

39
(Symbolbild: Fleimax von Pixabay)

Ein unbekannter Mann forderte am Mittwochnachmittag (29. Dezember 2021) in der Innenstadt die Barschaft eines 23-Jährigen ein, welcher zuvor eine Toilette in einer U-Bahnstation aufgesucht hatte.

Etwa gegen 16.00 Uhr befand sich ein junger Mann in der B-Ebene der U-Bahnstation am Opernplatz und suchte die dortige Toilettenanlage auf. Beim Verlassen stellte sich ihm ein unbekannter Mann entgegen und forderte Bargeld. Eingeschüchtert durch dessen aggressives Auftreten händigte der 23-Jährige sein Bargeld, rund 90 Euro, aus. Mit der Beute machte sich der Unbekannte schließlich aus dem Staub.

Täterbeschreibung:

Männlich, 26 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, 3-Tage-Bart, orientalisches Aussehen, drei kleine punktförmige Narben unter dem linken Auge; Bekleidung: weiße Daunenjacke mit roten Applikationen an den Ärmeln, dunkle, blaugraue Jeans mit Muster.

Zeugen, welche Angaben zu dem Täter bzw. dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069-755 51499 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

(Text: PM Polizei Frankfurt)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben