Wiesbaden: Erheblicher Widerstand bei Festnahme – Stadtpolizistin erleidet Kopfverletzung

77
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Nach einem Böllerwurf und einigen Schüssen aus einer Schreckschusspistole, sollte eine männliche Person am 31.12.2021, gegen 23:15 Uhr, in der Fußgängerzone, Kleine Schwalbacher Straße, kontrolliert werden, wobei es zu Widerstandshandlungen kam, in deren Verlauf eine Stadtpolizistin verletzt wurde.

Eine Streife der Stadt- und der Landespolizei kontrollierten den Innenstadtbereich und stellten eine männliche Person fest, die Böller warf und dann mehrere Schüsse aus einer Pistole in die Luft abfeuerte. Auf Ansprache flüchtete die Person.

Nach kurzer Verfolgung konnte der 31-jährige Mann gestellt und festgenommen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, sodass eine 27-jährige Stadtpolizistin eine Kopfverletzung erlitt. Gegen den Aggressor wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt. Nach erfolgten Maßnahmen wurde der Mann, der sich wieder beruhigt hatte, nach Hause entlassen.

(Text: PM Polizei Wiesbaden)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben