Fünf Personen nach Wohnungsbrand in Neu-Isenburg verletzt

100
(Symbolfoto: Michael Schwarzenberger auf Pixabay)

Ein 57 Jahre alter Wohnungsinhaber und seine 59-jährige Mitbewohnerin wurden bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am frühen Montagmorgen (3.) in der Carl-Ulrich-Straße (150er-Hausnummern) in Neu-Isenburg leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus.

Kurz vor 3 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei gemeinsam zu dem gemeldeten Brand der Dachgeschosswohnung aus. Beim Eintreffen der Feuerweher stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Drei weitere Hausbewohner wurden in einem Betreuungsbus der Feuerwehr erstversorgt.

Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Während der Lösch- und Rettungsmaßnahmen war die Carl-Ulrich-Straße zeitweise voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung übernommen.

(Text: PM Polizei Südosthessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben