Mutmaßlicher Dealer im Frankfurter Bahnhofsviertel festgenommen

62
(Symbolfoto: 4711018 auf Pixabay)

Am gestrigen Sonntagmittag (2.) führte eine aufmerksame Streife der Regionalen Einsatz- und Ermittlungseinheit (REE) eine Kontrolle im Bahnhofsviertel durch und stellte dabei insgesamt mehr als 45 Gramm Heroin sicher. Ein mutmaßlicher Dealer soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Gegen 13 Uhr kontrollierten die Beamten einen 35-Jährigen Mann in der Niddastraße. Die Durchsuchung des 35-Jährigen brachte vor Ort bereits mehr als 5 Gramm, in kleinen Portionen verpacktes, Heroin sowie gestückeltes Bargeld zu Tage. Die Streife holte daraufhin einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss ein und durchsuchte auch die Wohnräume des Tatverdächtigen. Dabei stellten sie weiteres, vorportioniertes Heroin in einer Menge von mehr als 40 Gramm sowie Utensilien zum Abwiegen und Verpacken von Betäubungsmitteln sicher.

Die Beamten verbrachte den 35-Jährigen anschließend in die Haftzellen des Polizeipräsidiums. Dieser steht obendrein im Verdacht, gegen das Aufenthaltsgesetz zu verstoßen und soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Frankfurter Kriminalpolizei dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben