Fördermittel für kulturelle Bildung an Wiesbadener Schulen

58
(Symbolfoto: Pixabay)

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat 80.000 Euro für die kulturelle Bildung an Schulen im Jahr 2022 bereitgestellt. Gefördert werden Projekte, die in Kooperation zwischen einer Wiesbadener Schule auf der einen Seite und einer Kultureinrichtung, einem Kulturverein oder freien Künstlerinnen und Künstlern auf der anderen Seite geplant und realisiert werden.

Bei der Auswahl der Projekte wird besonders Wert auf die aktive Auseinandersetzung mit kulturellen und künstlerischen Themen oder einzelnen Künsten gelegt. Passend zum Inhalt können die Projekte kurzfristig (beispielsweise Workshops oder ähnliches), mittelfristig (zum Beispiel das Schulhalbjahr) oder langfristig sein. Genaueres kann den beigefügten Förderrichtlinien entnommen werden.

Anträge für Projekte, die im zweiten Schulhalbjahr 2021/2022 beginnen, können ab sofort an das Kulturamt, Schillerplatz 1-2, 65185 Wiesbaden, E-Mail an kultur@wiebaden.de, gerichtet werden. Dem Antrag ist eine Projektbeschreibung sowie ein Kosten- und Finanzierungsplan beizufügen. Einsendeschluss ist der 10. Februar.

Über die Anträge entscheidet das Dezernat für Schule und Kultur auf Basis der Empfehlungen eines Fachgremiums aus verschiedenen Sparten. Über kleinere Projekte mit einem finanziellen Rahmen von bis zu 800 Euro entscheidet das Kulturamt in Eigenverantwortung, sodass diese unabhängig von der Entscheidung des Gremiums an die oben genannte Adresse gerichtet werden können.

(Landeshauptstadt Wiesbaden)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben