Versammlungen von Coronaregel-Kritikern im Hochtaunuskreis

56
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Pixabay)

Am Montagabend (3.) ist es in verschiedenen Gemeinden im Hochtaunuskreis zu Versammlungen von Kritikern der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gekommen.

In Bad Homburg kamen bei einer angemeldeten Versammlung, die um 18.30 Uhr begann, in der Spitze 200 Personen zu einem Aufzug zusammen. Dieser wurde gegen 20.15 Uhr durch die Versammlungsleitung selbst beendet. Im Zuge des Aufzugs war es zu zwei Vorfällen gekommen. Ein 56-Jähriger hatte bei der Identitätsfeststellung zu einer Ordnungswidrigkeit einen Polizisten leicht verletzt, eine 60-Jährige hatte ein mutmaßlich verfälschtes Arztzeugnis vorgezeigt und die kontrollierenden Beamten beleidigt. Gegen beide Personen wird nun ermittelt.

Zu anderen Versammlungen in Glashütten kamen 40, in Usingen 20 Personen zusammen, hier gab es keine besonderen Vorkommnisse.

(Text: PM Polizei Westhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben