Wiesbaden: Falsche Bankmitarbeiter und falsche Polizeibeamte erbeuten Wertgegenstände

70
(Symbolfoto: Stefan Kuhn auf Pixabay)

Am Montagvormittag (3.) haben unbekannte Täter bei einer 84-Jährigen in Wiesbaden Schmuck und EC-Karten erbeutet.

Ein Täter rief die Frau an und gab sich als Mitarbeiter einer Bank aus. Durch geschickte Gesprächsführung wurde die Frau dazu gebracht, Schmuck und EC-Karten an der Wohnungstür an eine weitere Täterin auszuhändigen, welche sich bei der Geschädigten als Polizeibeamtin ausgab.

Die Geschädigte gab an, dass die Frau circa 160 Zentimeter groß und 30 bis 40 Jahre alt gewesen sei. Sie habe dunkle Haare und dunkle Bekleidung getragen. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzten.

Die Polizei warnt daher: “Geben sie am Telefon niemals Auskunft zu Wertgegenständen, Geld oder Aufbewahrungsorten. Lassen Sie sich nicht zu Übergaben oder Überweisungen anleiten. Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, beenden Sie das Gespräch. Wenden Sie sich im Zweifel an ihre örtliche Polizeidienststelle oder rufen Sie die Notfallnummer 110 an.”

(Text: PM Polizei Westhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben