“Großes Welttheater Rodgau” plant Freiluftspektakel im September

57
Leseprobe mit Abstand. (Foto: Verein)

Das „Große Welttheater Rodgau e.V“ plant für den KulturSpätsommer Mitte September 2022 wieder ein Freiluftspektakel.

Das Jubiläums-Stück „Die Gestrandeten“, wurde eigens für das Vereinsjubiläum „50+25“ (im Jahre 2021) von Thomas Auerswald geschrieben. Der allgemeinen Pandemiesituation wegen soll es nun ein Jahr später, im September 2022, auf die Bühne kommen. „Die Gestrandeten“ ist ein Mosaik aus den Theaterstücken, die das große Welttheater in 25 Jahren auf die Bühne gebracht hat. Die Geschichten scheinen zum Einen vertraut und doch auch ganz neu. Ummantelt von einem humorvollen Rahmen.

Mit einer ersten Leseprobe konnte bereits am 1. Dezember  unter Anwendung der 2G bzw. 2G+-Regel gestartet werden. Die nächste Probe ist für den 31. Januar um 18 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden geplant. Vorraussichtlich weiterhin mit einer 2G-Regel; je nach aktueller Situation und aktuellen Bestimmungen.

Die Mitglieder des Welttheatervereins werden wieder rechtzeitig per E-Mail informiert.
Informationen, Rückfragen und Kontaktaufnahme gern über der Homepage des Welttheaters http://welttheater-rodgau.de/Kontakt/

(Text: PM Großes Welttheater Rodgau e.V)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben