AAAREA startet mit Events in die Frankfurt Fashion Week Woche

144
Eröffneten die Ausstellung in der B-Ebene (v.l.): Thomas Wissgott, VGF-Geschäftsführer, Stephanie Wüst, Wirtschaftsdezernentin Stadt Frankfurt, Stefan Weil, Mitgesellschafter, AAAREA GmbH, Alexandra Lechner, Fotografin und BFF-Vorstandsprecherin, Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. (Foto: Maike Burmeister / BFF)

Premiere in und für Frankfurt

Mit der Eröffnung der Ausstellung „RUNWAY B(eautiful)-Ebene“ am 11. Januar haben AAAREA und Messe Frankfurt offiziell in ein neues Jahr der Frankfurt Fashion Week (FFW) eingeläutet, in der kommenden Woche werden die Events fortgesetzt. Rund um den Termin der FFW vom 17. bis zum 21. Januar finden einige Events im Frankfurter Stadtgebiet statt. Im begleitenden AAAREA-Online-Magazin sind auf einem Stadtplan alle Event-Locations im Überblick zu finden.

„AAAREA funktioniert auch in pandemiebedingt schweren Zeiten“, erklärt Lorenzo Bizzi, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter der AAAREA GmbH. „Wir bringen wie versprochen Mode in die Stadt und wollen den Menschen in Frankfurt die Vielfalt der Modewelt niedrigschwellig näherbringen.“

Dabei habe die Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher natürlich oberste Priorität, ergänzt Florian Joeckel, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter von AAAREA. „Deshalb lassen wir zum Beispiel unsere Ausstellung mit Werken des Frankfurter Modefotografen Helmut Fricke an mehreren Orten stattfinden und wir haben die Zahl dieser Orte vergrößert. Damit verteilen sich die Besuchenden an den einzelnen Locations besser.“ Gut verteilen werden sich auch die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung RUNWAY B(eautiful)-Ebene in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache. Hier zeigen internationale Fotografinnen und Fotografen Werke rund um das Thema Mode.

„Pandemiebedingt sind die Frankfurt-Premieren unserer großen internationalen Modemessen auf Juli verschoben. Umso mehr freuen wir uns auf zahlreiche City-Aktionen anlässlich der Frankfurt Fashion Week – allen voran auf die begeisternden Events im Rahmen von AAAREA, die einen zentralen Bestandteil der Frankfurt Fashion Week darstellen. Damit möchten wir die Frankfurt Fashion Week allen mode-interessierten Menschen in Rhein/Main und darüber hinaus zugänglich machen und als strahlkräftiges Event etablieren“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

AAAREA macht Mode mit folgenden Events erlebbar

11. Januar bis 10. Februar: „RUNWAY B(eautiful)-Ebene“, Modefotografie internationaler Künstlerinnen und Künstler, B-Ebene der Frankfurter Hauptwache, in Kooperation mit dem Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e. V. (BFF) und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF).

17. Januar bis 27. Februar: „Helmut Fricke Fashion“, Retrospektive mit Werken des Frankfurter Modefotografen im Massif Central und weiteren Orten im Stadtgebiet; Details online im AAAREA-Magazin unter www.aaarea.com.

19. Januar: „ Pop-up Ateliers by Jumeirah Frankfurt“, Fashion-Fans können in den Pop-up-Ateliers Fashion Kleidung und Accessoires erwerben, die am 18. Januar auf dem Runway zu sehen sind – bei einer Show in der Eventlocation Danzig am Platz. Mehr Details zu den Ateliers gibt es unter www.aaarea.com.

17. – 21. Januar: AAAREA Satellit: „Transforming Frankfurt Fashion – The Frankfurt Fashion & Design Forum“ kuratiert von Christine Fehrenbach. Mehr Infos unter https://christinefehrenbach.de/.

Zeitlich unabhängig vom Festival stellt das AAAREA-Magazin auf www.aaarea.com Frankfurter Designer*innen und Künstler*innen der Modebranche vor und gibt Einblicke in die Vielfalt ihrer Inspirationen und Werke.

Weitere Events und Aktionen während der Frankfurt Fashion Week finden sich auch unter www.frankfurt.fashion/schedule.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben