*Update* Wiesbaden: 16-Jährige in Bus unsittlich berührt – Tatverdächtiger festgenommen

93
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Update: Nachdem im Verlauf dieser Woche in Wiesbaden mindestens drei junge Frauen während der Fahrt in einem Linienbus von einem mitfahrenden Mann sexuell belästigt worden sind, ist es der Polizei am Donnerstag (13.) gelungen, einen 54 Jahre alten Tatverdächtigen festzunehmen.

Der erste Vorfall, bei welchem eine 16-jährige Jugendliche belästigt wurde, ereignete sich, wie bereits berichtet, am Montagnachmittag (10.) auf einer Busfahrt von Biebrich in Richtung Mainz-Kastel. Einen Tag später, am Dienstagnachmittag (11.), wurde eine 18-Jährige in einem Wiesbadener Linienbus von einem männlichen Fahrgast unsittlich berührt und am Donnerstagmorgen (13.) traf es eine 24-jährige Frau.

Nach Bekanntwerden der letzten Tat konnte der mutmaßliche Täter über die Videoschutzanlage im Bereich des Hauptbahnhofes lokalisiert und kurze Zeit später von Polizeikräften angetroffen und festgenommen werden. Der 54-Jährige wurde mit zur Dienststelle genommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0611/345-0.

Originalmeldung: Am Montagnachmittag (10.) wurde eine 16-jährige Jugendliche während der Fahrt in einem Linienbus in Wiesbaden mehrfach von einem mitfahrenden älteren Herrn unsittlich berührt.

Die Jugendliche stieg gegen 13.50 Uhr in der Kasteler Straße in den Bus ein, um von Biebrich in Richtung Mainz-Kastel zu fahren. Auf der Strecke sei sie dann von dem ihr fremden Mann wiederholt durch absichtliche Berührungen sexuell belästigt worden.

Der Unbekannte sei circa 60 bis 80 Jahre alt gewesen und habe graumelierte, dunkle, kurze Haare, einen graumelierten Bart, ein rundes Gesicht und braune Augen gehabt. Getragen habe er eine weiße FFP2-Maske, eine beige-rot-lila-grau gemusterte Strickmütze und eine dunkle Winterjacke mit hellem Fellbesatz an der Kapuze.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0611/345-0 entgegen.

(Text: PM Polizei Westhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben