Fünf neue Apfelbäume auf Kinder- und Jugendfarm Rödermark

38
adine Kaletsch und Angelika Tank mit den neuen Apfelbäumen. (Foto: privat)

Die Kinder- und Jugendfarm Rödermark wächst – die Anzahl ihrer Mitglieder wächst, der Vorstand ist um zwei Beisitzer gewachsen und auch die Streuobstwiese wächst.

Kürzlich haben fünf neue Apfelbäume ein Zuhause bekommen. Zwei Bäume wurden vom Naturschutzbund gespendet. Angelika Tank, für den NABU, die auch die Kräuterspirale der Farm betreut, und Stefan Gerl, langjähriges Vereinsmitglied und engagierter Unterstützer bei der Pflege des Geländes, halfen tatkräftig dabei, die Bäume zu setzen.

Bei den fünf Bäumen handelt es sich um sogenannte Halbstämme. Diese wachsen nicht sehr hoch – somit können auch die Kinder bei der Ernte helfen und sich die Äpfel frisch vom Baum schmecken lassen.

Angelika Tank und Stefan Gerl beim Pflanzen. (Foto: privat)

Die Streuobstwiese, die im Bebauungsplan vorgesehen ist, wurde im Jahr 2010 von der Kinder- und Jugendfarm Rödermark und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern mit 25 Obstbäumen angelegt. Im Laufe der Zeit sind acht der Bäume durch Umwelteinflüsse, Vandalismus, etc. abgestorben. Die fünf neuen Bäume sind daher als Ersatzpflanzung gesetzt worden. Drei weitere Ersatzpflanzungen sind für das Jahr 2022 geplant – Sponsoren sind herzlich willkommen!

Aktuell befinden sich auf der Streuobstwiese 15 Apfelbäume, vier Zwetschgenbäume, zwei Birnbäume und ein Mirabellenbaum. An den Obstbäumen werden jährlich fachgerechte Pflegeschnitte durchgeführt sowie der Grasbewuchs zwischen den Baumreihen durch regelmäßiges Mähen kurzgehalten.

Damit leistet die Kinder- und Jugendfarm Rödermark einen großen Beitrag zur Biodiversität zwischen den Stadtteilen. Streuobstwiesen erhalten die Vielfalt an Obstsorten, sind ein Hotspot der Biodiversität und ein prägender Teil der südhessischen Kulturlandschaft. Viele Tiere uns Insekten haben hier ein Zuhause gefunden und werden von den großen und kleinen Besuchern gerne beobachtet. Tier- und Umweltschutz durch originale Erfahrungen und Verständnis weitergeben ist hier einer der Grundgedanken der Kinder- und Jugendfarm Rödermark.

Den Kindern werden mittels Erläuterungen die Zusammenhänge des Obstanbaus nähergebracht und das schmackhafte Obst in Bio-Qualität steht selbstverständlich zum Verzehr zur Verfügung.

(Text: PM Kinder- und Jugendfarm e.V.)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben