Odenwaldkreis: Polizei informiert an Einkaufsmärkten über Telefonbetrügereien

42
(Symbolfoto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes)

Seit Jahresbeginn, insbesondere am letzten Donnerstag (13.) wurden viele Haushalte in Fränkisch-Crumbach von Telefonbetrügern angerufen. In erster Linie handelte es sich dabei um sogenannte Schockanrufe.

Überwältigt von den gemachten Aussagen, hat sich eine Frau dazu hinreißen lassen ein Dutzend Goldmünzen an Fremde zu übergeben. Glück im Unglück für einen älteren Herrn, dass sein Telefon-Akku leer war. Ein Anruf bei der Polizeiaußendienststelle in Reichelsheim hat ihn noch rechtzeitig vor der Betrugsmasche bewahrt. Die Täter hatten über 100.000 Euro gefordert.

Wie gingen die Täter vor?

Eine Frau teilte weinerlich am Telefon mit, dass sie einen schlimmen Verkehrsunfall verursacht habe. Dabei nannte sie nicht ihren Namen, sondern sagte jeweils “Opa bzw. Oma, ich habe einen schlimmen Unfall verursacht…..ich habe eine Frau getötet.” Anschließend wurde das Gespräch an einen angeblichen Polizisten weitergereicht. Dieser schilderte dem Angerufenen nochmals, dass die Enkelin einen Unfall verursacht habe (benannte auch die Örtlichkeit Reichelsheim), so dass ein örtlicher Bezug hergestellt wurde. Auch schockierte der Anrufer mit der Nachricht, dass die tote Frau erst 26 Jahre alt gewesen sei und zudem zwei Kinder habe. Die Enkelin sei nun festgenommen. Zum Schadensausgleich müssten 110.000 Euro oder Goldbarren gezahlt werden. Diese Mitteilung dürfe er auch nicht weitergeben, sondern muss “geheim” bleiben. An dem Punkt entscheidet es sich nun, ob die Täter zum Ziel kommen oder nicht.

Aufklärung durch Odenwälder Schutzleute

Damit Sie nicht auf die Maschen der Betrüger reinfallen, klären die Odenwälder Schutzleute vor Ort auf. Für diese Aktion werden Info-Stände aufgebaut:
– 20. Januar, zwischen 9 und 11 Uhr, Edeka Kampmann, Jahnstraße 16 in Fränkisch-Crumbach.
– 21. Januar, zwischen 9 und 11 Uhr, Edeka Graulich, Sudetenstraße 64 in Reichelsheim.
– 27. Januar, zwischen 9 und 11 Uhr, Edeka Gunkel, Werner-von-Siemens-Straße 102 in Erbach.
– 28. Januar, zwischen 9 und 11 Uhr, Rewe-Center, Walther-Rathenau-Allee 24 in Michelstadt.

(Text: PM Polizei Südhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben