Handball: Falken HSG Bieberau/Modau verpflichten neuen Trainer

72
Dragan Markovic wird der neue Trainer der Falken HSG Bieberau/Modau (Foto: Falken HSG Bieberau/Modau )

Nachdem sich die Falken HSG Bieberau/Modau zum Jahresende nach reiflichen Überlegungen dazu entschlossen hatten, den zum 30.06.2022 auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Thorsten Schmid im Erwachsenenbereich nach fünf Jahren seiner Tätigkeit, nicht noch einmal zu verlängern, haben sie am Freitag die Nachfolge bekannt gegeben.

Mit Dragan Markovic (52) kommt ein ausgewiesener Fachmann in den Odenwald, der auf eine bemerkenswerte Spieler- und Trainerkarriere zurückblicken kann. Als Spieler feierte er in seiner Heimat Erfolge mit BoracBanja Luka und bei Roter Stern Belgrad, ehe er nach Deutschland ging und beim TV Willstätt und TuS Schutterwald in der Bundesliga spielte.

Seine Trainerlaufbahn führte ihn unter anderem zu Borac Banja Luka, der HSG Wetzlar und dem TV Willstätt. Als bosnischer Nationaltrainer (2011 – 2016) qualifizierte er sich mit seinem Team für die Handball WM 2015 in Katar und schlug sogar die deutsche Nationalmannschaft mit 33:24 in den Play Offs zur WM 2013.

Er gilt als Stratege, gewiefter Taktiker, dem immer noch etwas einfällt, ist ein großer Verfechter des Tempospiels und legt Wert auf eine stabile und belastbare Abwehr. Er packt seine Spieler mit Emotionen und motiviert sie zum Erfolg. Die Entwicklung junger Talente liegt ihm dabei sehr am Herzen. Dragan Markovic: „Ich freue mich auf die Herausforderung im Odenwald und will die junge Mannschaft konsequent weiter entwickeln und verbessern. Groß-Bieberau/Modau hat eine große Handballtradition und spielt zu Recht seit 39 Jahren ununterbrochen in einer deutschen Bundesliga. Der Club wird professionell von Fachleuten geführt, hat eine klare Zielsetzung und weiß was er will – da bringe ich mich gerne ein“.

Manager Georg Gaydoul: „Wir haben uns lange mit der Trainersuche beschäftigt und uns ausreichend Zeit gelassen, haben zahlreiche Bewerbungen und Empfehlungen geprüft und freuen uns mit Dragan Markovic einen absoluten Praktiker und erfahrungsreichen Mann verpflichten zu können. In den Gesprächen hat er uns von seiner Handball Philosophie überzeugt und den positiven Eindruck vermittelt, dass er uns weiter bringen kann und wir mit ihm unsere lange Tradition erfolgreich fortsetzen können“.

Die Qualität und die Nachhaltigkeit wird sich im Gesamtkonstrukt der Falken HSG Bieberau/Modau noch einmal erheblich verbessern. Denn neben der Verpflichtung des neuen Cheftrainers für die Bundesligamannschaft ist ein nachhaltiges, breites und leistungsorientiertes Jugendkonzept erstellt worden, das von absoluten Top Trainern und Übungsleitern umgesetzt werden soll. 

(Text: PM Falken HSG Bieberau/Moda)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben