Vierter Heimspielsieg in Folge für A-Junioren der HSG Rodgau Nieder-Roden

56
(Symbolfoto: JeppeSmedNielsen auf Pixabay)

Baggerseepiraten schlagen zu Hause die JSG Balingen/Weilstetten 27:19 (15:9)

Nach den Heimsiegen gegen den HC Düsseldorf (noch im alten Jahr), die MT Melsungen und den TSV Bayer Dormagen, wollten die Baggerseepiraten unbedingt auch das vierten Heimspiel in Folge siegreich bestreiten. Gegner diesmal der Bundesliga-Nachwuchs aus Balingen-Weilstetten. Keine leichte Aufgabe, denn im Hinspiel mussten die Rodgauer sich noch deutlich geschlagen geben. Die Gäste konnten verletzungsbedingt nicht auf ihren kompletten Kader zurückgreifen, erwiesen sich aber dennoch von Beginn an als der erwartet schwere Gegner.

Beide Teams drückten gerade in den ersten 20 Minuten mächtig aufs Gaspedal und es entwickelte sich zur Freude der vielen Fans in der Rodaustrom Sportarena ein sehr temporeiches Handballspiel. Von Beginn an gelang es den Rodgauern wieder eine gute und kompakte Abwehr zu stellen, mit einem erneut gut aufgelegten Julian Ohm im Tor. Nach daraus resultierenden Ballgewinnen, wurde sehr zielstrebig und schnell Richtung gegnerisches Tor gespielt und die konsequenten Torabschlüsse sorgten dafür, dass sich das Team von Christian Sommer bis zur 13. Minute zügig einen Vier-Tore Vorsprung erspielen konnte (6:2). Auch danach ging es im hohen Tempo weiter, aber einige technische Fehler und der ein oder andere Fehlversuch, ließen die Gäste von der Alb verkürzen, so dass es beim 10:8 in der 23. Minute wieder richtig eng zuging. Positiv war, dass sich die Gastgeber davon überhaupt nicht beeindrucken ließen, wieder Fahrt aufnahmen und auch die über einige Minuten fehlende Konsequenz wieder auf die Platte brachten. So ging man letztlich nach spielerisch starken 30 Minuten völlig verdient mit einem Sechs-Tore-Vorsprung (15:9) in die Halbzeit.

Ähnlich ging es nach wiederum guten Start in Halbzeit 2 weiter und nachdem der 6-fache Torschütze Maarten Broscheck in der 40. Spielminute das 19:11 erzielte, war der Widerstand der Gäste letztlich gebrochen. Nichts desto trotz zeigten beide Teams auch in den letzten 20 Minuten ein hochklassiges und faires Handballspiel, dass noch den einen oder anderen spielerischen Leckerbissen für die gut gefüllte Halle zu bieten hatte. Als nach 60 Minuten Schluss war, feierten die Baggerseepiraten, dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung, einen letztlich souveränen Heimsieg, tatsächlich den vierten in Folge.

Zum Einsatz kamen: Paul Wetzel (TW), Julian Ohm (TW), Luca Ullrich (3), Oskar Fink (3), Maarten Broschek (6), Richard Landskron (1), Yannik Lanzendörfer, Noah Trageser, Nick Weiland (4), Lars Spanheimer, Jonas Markert (2), Lennart Jackl, Laurin Bernd, Ben Seidel (8/5)

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben