Zweite Mannschaft des SV Münster startet mit Sieg ins Fußballjahr 2022

132
(Symbolfoto: Pixabay)

Mit einer durchweg konzentrierten Mannschaftsleistung ist die Zweite gegen die SpVgg Groß-Umstadt sehr gut ins Fußballjahr 2022 gestartet.

Bereits nach zehn Minuten verwandelte B. Zakarija einen berechtigten Foulelfmeter zur 1:0-Führung. Die Gäste zeigten sich dessen unbeindruckt und versuchten auf den Ausgleich zu drängen. Mit gutem Stellungsspiel und starker kämpferischer Einstellung konnte diese jedoch verhindert werden. Über sehr gute Kombinationen konnten die Jungs selbst noch die ein oder andere Torchance erspielen, blieben vor dem Tor jedoch nicht konsequent genug im Abschluss.

Die zweite Hälfte begann seitens der Gäste zunächst sehr druckvoll, es dauerte einen Moment, bis man sich unbeschadet sortieren konnte. Im weiteren Verlauf konnten die sehr gut herausgespielten Konter dann auch verwertet werden. Zunächst schloss D. Stork in der 57. Minute zum 2:0 ab und mit seinem zweiten Tor in der 70. Minute zum 3:0 war dann der Widerstand der Gäste gebrochen. Danach spielte nur noch die SVM-Elf. L. Steinhoff markierte in der 80. Minute sehenswert den Endstand zum 4:0.

Torschützen: 1:0 B. Zakarija (FE, 10′), 2:0 D. Stork (57′), 3:0 D. Stork (70′). 4:0 L. Steinhoff (80′)

SVM 1 – SG Bornheim/GW Ffm 3:3

Mit einem couragierten Auftritt sah es im Spiel gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga Süd lange nach einer Überraschung aus. Erst in der 6. Minute der Nachspielzeit musste die Erste des SVM den etwas bitteren Ausgleich hinnehmen.

Bereits in der 11. Spielminute verwandelte T. But einen Foulelfmeter sicher. Direkt nach dem Anstoß der Gäste konnten die Jungs den Ball wieder erobern und mit einer sensationellen Stafette, eingeleitet von J. Ries, durch J. Huther direkt auf 2:0 erhöhen. Nur zehn Minuten später folgte das 3:0. J. Seib wuchtete den Ball per Kopf nach einer Ecke von J. Ries unhaltbar ins Tor der Gäste. Diese wiederum waren darauf aus, so schnell wie möglich den Anschluss zu erzielen, was den Jungs immer wieder zu gefährlichen Kontern verhalf. So wäre J. Huther vor der Pause fast noch das vierte Tor gelungen, sein Abschluss verfehlte das Gehäuse nur denkbar knapp.

Unmittelbar nach dem Wechsel dann die erste Unachtsamkeit in der Hintermannschaft, welche die Gäste durch L. Knell zum Anschlusstreffer nutzten. Zwar fingen sich die SVM-Mannen daraufhin relativ schnell wieder und es gab weitere Möglichkeiten die Führung wieder auszubauen, doch musste man in der 77. Spielminute nach inkonsequenter Verteidigung einen unnötigen Foulelfmeter hinnehmen. Erneut L. Knell verkürzte mit diesem Strafstoß auf 3:2. Im weiteren Verlauf ergaben sich einige Kontermöglichkeiten, durch die die SVM-Elf den Deckel hätte drauf machen können. U. a. J. Huther scheiterte zunächst an einem überragenden Reflex des Gästetorwarts. Noch in der gleichen Situation eroberte J. Huther den Abpraller und wurde daraufhin im Sechzehner gelegt. Den erneut fälligen Strafstoß konnte T. Butt diesmal jedoch nicht verwandeln und so blieb es zunächst bei der 3:2-Führung. Die Gäste machten nun mehr und mehr auf, wollten unbedingt noch den Punkt mitnehmen. Als bei einer Ecke für Bornheim der Torwart mit nach vorne ging und der Ball von den Jungs abgefangen werden konnte, machte sich A. Postall auf den Weg. Der Gästetorhüter eilte hinterher, und als A. Postall den Ball ins leere Tor schieben wollte grätschte der Torhüter noch gerade eben dazwischen, so dass es auch nach dieser Großchance beim 3:2 blieb. Als der Schiedsrichter nach Ablauf der regulären Spielzeit fünf Minuten Nachspielzeit anzeigte witterten die Gäste noch einmal ihre Chance. Und als dann Ar. Sahitolli in der 94. nach der zweiten gelben, also mit gelb-rot das Spielfeld verlassen musste ging es eigentlich nur noch darum die letzten Sekunden den Ball vom eigenen Tor wegzuhalten. Doch es kam leider anders. Mit der letzten Aktion des Spiels kombinierten sich die Gäste noch einmal in den Sechzehner und der völlig vernachlässigte M. Schneider traf letztendlich zum Ausgleich.

Sehr bitter und vor allem unter dem Aspekt, dass man mit den vorherigen Chancen den Sack hätte zumachen können, fühlte sich der Punktgewinn am Ende an wie eine Niederlage. Abermals haben die SVM-Jungs vor heimischer Kulisse jedoch gezeigt, dass sie es mit jedem Gegner aufnehmen können. Jetzt heißt es, am kommenden Sonntag beim Primus der Liga in Unter-Flockenbach dies auch mal auswärts zu bestätigen.

Torschützen: 1:0 T. Butt (FE, 11′), 2:0 J. Huther (12′), 3:0 J. Seib (22′), 3:1 L. Knell (46′), 3:2 L. Knell (77′), 3:3 M. Schneider (90’+6′)

(Text: PM Sportverein 1919 Münster)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben