Herren 1 der HSG EMU übernehmen Tabellenführung

156
Die Herren 1 der HSG EMU sind Tabellenführer der Bezirksliga A Gruppe 1. (Foto: HSG EMU)

Die „Erste“ der HSG EMU (Eppertshausen, Münster, Urberach) hat das Spitzenspiel der Bezirksliga A Gruppe 1 verdient mit 30:26 gegen die HSG Bachgau II gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Herren I stehen mit nun 10:2-Punkten auf dem ersten Platz und haben damit zwei Minuspunkte weniger auf dem Konto als der Tabellenzweite Bachgau II (10:4).

Das Spiel begann sehr temporeich. Während die Hausherren in der Abwehr recht passiv agierten, fanden sie vorne immer wieder Lösungen. Vor allem Rückraumspieler und Staffel-Top-Torschütze Jonas Helfenstein (31 Treffer) bereitete den Bachgauern Probleme: Er tankte sich immer wieder durch und vollstreckte selbst oder setzte seine Mitspieler in Szene. Beim Stand von 2:4 (5.) legten die Herren I einen 4:0-Lauf hin und erspielten sich damit eine Zwei-Tore-Führung (6:4, 9.). Weil aber auch die Gäste gut dagegen hielten, entwickelte sich ein gutes, intensives Spitzenspiel (6:7; 9:7; 10:10). Aber: Die Erste hatte leichte Vorteile. In der Deckung gingen die Gastgeber nun konzentrierter und entschlossener zu Werke. Die Treffer von Rechtsaußen Noah Renner (2) und Kreisläufer Julian Fischer brachten die HSG EMU mit drei Toren in Führung (13:10, 27.). Bachgau II verkürzte vor der Pause nochmal – so stand zur Halbzeitpause ein Zwei-Tore-Vorsprung (14:12).

Das Team von Trainer Christian Simon legte nach dem Seitenwechsel los wie die Feuerwehr: Dieses Mal war es insbesondere Rückraumschütze Simon Schwarzkopf, der Verantwortung übernahm. Mit einem lupenreinen Hattrick baute Schwarzkopf die Führung auf 17:12 (34.) aus. Kurz darauf leistete sich Jörn Fischer zwar seinen ersten und einzigen Fehlwurf vom Siebenmeter-Strich, aber er verwertete den Abpraller – Sechs-Tore-Vorsprung (35.) für die HSG EMU! Jetzt schien sogar noch mehr möglich. Zur Erinnerung: Nach der 23:28-Hinspielniederlage brauchten die Hausherren einen Sieg mit mindestens sechs Toren Vorsprung (falls Bachgau mehr als 23 Treffer erzielt, andernfalls hätte ein Fünf-Tore-Polster gereicht) um nicht nur die Spitzenposition in der Staffel zu übernehmen, sondern auch den direkten Vergleich zu gewinnen. In den folgenden zehn Minuten konnte die Simon-Truppe den Abstand nicht nur halten, sondern sogar noch vergrößern: In der 46. Minute erzielte Sebastian Kreher das 25:16.

Dann folgte ein Wechselbad der Gefühle: Erst ließen die Herren I Bachgau auf 25:20 (49.) herankom-men, dann sorgte Linksaußen Johannes Lembken mit einem Doppelschlag für klarere Verhältnisse (27:20, 51.). Danach agierte die Erste zu fahrig und verspielte damit den Sieg im direkten Vergleich. Unter dem Strich steht dennoch ein Ausrufezeichen im Topspiel.

Für die HSG dabei: Jacob Spanheimer, Robin Frank; Alex Groh, Christopher Ries (4),
Julian Fischer (1), Johannes Lembken (2), Kai Mikschl (1), Simon Schwarzkopf (3),
Robin Gemmerich, Jonas Helfenstein (5), Jörn Fischer (5/4), Jonas Rebel (3), Sebastian Kreher (3), Noah Renner (3).

Schon am kommenden Sonntag (13., 18 Uhr) steht das nächste Heimspiel der Herren I an: Dann erwartet der neue Tabellenführer die MSG Umstadt/Habitzheim III (4.) in der Halle Urberach.

(Text: PM HSG EMU)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben