Vollsperrungen auf B45: Bäume zwischen Rodgau und Rödermark müssen gefällt werden

479
(Symbolfoto: WFranz auf Pixabay)

Ab voraussichtlich 14. März, bis voraussichtlich 1. April führt Hessen Mobil dringend erforderliche Baumfällarbeiten entlang der Bundesstraße 45 zwischen Rodgau und Rödermark durch.

Der Grund: rund 3.000 Bäume entlang der Bundesstraße sind krank oder bereits abgestorben. Dadurch können Äste und Zweige abbrechen und die Verkehrssicherheit gefährden.

Die Arbeiten werden federführend durch Hessen Mobil und in enger Abstimmung mit Hessen Forst durchgeführt. Dabei werden nur absolut notwendige Fällungen vorgenommen. Die Baumfällarbeiten wurden im Vorfeld mit der unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

Die Maßnahme ist in mehrer Abschnitte aufgeteilt und findet im Bereich folgender Anschlussstellen statt:

· Rodgau-Weiskirchen

· Rodgau-Süd

· Rodgau-Rollwald

· Rödermark

· Eppertshausen

Diese Anschlussstellen werden während der Arbeiten voll gesperrt. Die Sperrungen finden in den folgenden Zeiträumen statt:

· Rodgau-Weiskirchen,14. März bis 18. März

· Rodgau-Süd, 21. März

· Rodgau-Rollwald,22. März bis 25. März und 28. März

· Rödermark, 29. März

· Eppertshausen 30. März bis 1. April

Verkehrsteilnehmende können während der Sperrungen die ausgeschilderte Umleitung nutzen.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter mobil.hessen.de.

(Text: PM Hessen Mobil)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben