Grasshoppers: Deutlicher Auftaktsieg in Hünstetten

16

Erbach mit guter Mannschaftsleistung zum 13:3 Auswärtssieg

 

 

Nach dem wetterbedingt ausgefallenen Saisonbeginn auf heimischem Boden, mussten die Grasshoppers am vergangenen Samstag zur ersten Verbandsliga-Begegnung in den Taunus zu Hünstetten Storm reisen.  Ein Auftakt nach Maß, wie sich bereits nach sieben Innings herausstellen sollte: Mit einem überlegenen 13:3-Sieg nach Ten-Run-Rule im Gepäck traten die Odenwälder die Heimreise an.

Ohne Catcher Jonas Köbler (Schlüsselbeinbruch) und Coach Markus Hartmann (Krankheit) starteten die Odenwälder mit Luis Freitag auf dem Mound gegen die zweite Garde der Hünstettener. Matthias Rucz brachte mit einem Double im ersten Inning den ersten Punkt der Saison über die Platte, defensiv hatte die gesamte Mannschaft wenig Mühe, auch weil ein blendend aufgelegter Luis Freitag der Heimmannschaft kaum Luft zum Atmen ließ: Etliche Strikeouts durch präzise Würfe ließen bis zum 4. Inning keine Basehits zu, während die Odenwälder geduldig auf das unsichere Pitching der Storm reagierten und eine Führung von 8:0 erarbeiten konnten.

Ab dem 5. Inning hatten auch die Gastgeber mehr vom Spiel und brachten zwei Runner über die Homeplate, die Kreisstädter erstickten das Aufbäumen jedoch postwendend im Keim und erzielten vier weitere Runs. Johann Gelhorn löste den erschöpften Luis Freitag auf dem Mound ab und machte den Sack zu: Ein deutlicher 13:3 Endstand leuchtete auf dem Scoreboard des „Dickman Field“.

Coach Johann Gelhorn zeigte sich durchweg zufrieden mit der geschlossenen Mannschaftsleistung, welche den Sieg gegen eine Mannschaft gespickt mit dem ein oder anderen Zweitligaspieler nie in Gefahr brachte.

Das nächste Spiel lässt etwas auf sich warten: Am 22. Mai heißt der Gegner erneut Hünstetten Storm II, diesmal auf heimischen Boden am Baseballplatz am Erdbach. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.