Grasshoppers: Revanche geglückt

10

Mit einem überaus deutlichen 13:1-Sieg über die Fulda Blackhorses haben die Grasshoppers am Pfingstsonntag die Niederlage der Vorwoche unmittelbar beantwortet. Mit einer vollen Ersatzbank und einem glänzend aufgelegten Johann Gelhorn auf dem Mound lieferten die Erbacher am heimischen Erdbach eine beeindruckende Revanche.

Die Odenwälder gingen zu Beginn des Spiels schnell mit 1:0 in Führung, zeigten sich aber noch wie in der vergangenen Woche etwas zögerlich am Schlag. Nach einem punktlosen zweiten Inning fanden die Gastgeber immer besser ihren Rhythmus und ließen Defensiv so gut wie nichts zu. In Spielabschnitt drei fuhren die Erbacher zwei Punkte ein, ein unglückliches Doubleplay verhinderte weitere Punkte. Im vierten Inning wurde der Spielstand auf 6:0 erhöht, während die Rappen aus Osthessen kein Mittel gegen die gut sortierte Defensive der Grasshoppers fanden. Nach einer Regenunterbrechung, welche das Spiel beinahe vorzeitig beendet hätte, wechselte Fulda ihren Pitcher, was die Gastgeber mit sechs weiteren Punkten quittierten.

Der Ehrenpunkt im sechsten Inning wurde Fulda nicht verwehrt, nichts desto trotz wurde die Begegnung nach sieben Inning mit 13:1 vorzeitig beendet.

Johann Gelhorn überzeugte mit 10 Strikeouts, in der Offensive zeigten Matthias Rucz mit drei Hits und drei RBIs, sowie Johann Gelhorn mit drei Hits Top-Leistungen.

Kommenden Sonntag findet das nächste Heimspiel sonntags in Erbach statt, wenn der ungeschlagene Tabellenführer 1860 Frankfurt zu Gast ist. Spielbeginn ist 13:00 Uhr.

Pitcher Johann Gelhorn
Fokussiert: First Baseman Markus Hartmann