Grasshoppers: Tabellenführer zu stark

21
Starke Offensive der Gastgeber: Erbach zieht erneut den Kürzeren

Erbach verliert Auswärtsspiel in Frankfurt mit 9:2

Nachdem vergangene Woche der Tabellenzweite besucht wurde, stand am vergangenen Sonntag nun der Tabellenerste Frankfurt Eagles auf der Agenda der Erbacher.

Für die Gastgeber stand Louis Rohmeyer auf dem Mound, für die Odenwälder pitchte Luis Freitag. Die Grasshoppers gingen schnell mit 0:1 in Führung, während das Spiel auf beiden Seiten eher defensive Höhepunkte hatte. Die Mainstädter glichen im vierten Inning aus und hatten im darauffolgenden Inning Hunger auf mehr Runs: Fünf Hits in Folge brachten einen Spielstand von 5:1 aufs Scoreboard. Die Kreisstädter reagierten zwar ebenfalls mit Runnern auf den Bases, konnten aber durch starkes Pitching von Rohmeyer keine Runs erzielen.

Auch Johann Gelhorn, welcher während des fünften Innings die Rolle des Pitchers übernahm, konnte die Offense der Heimmannschaft nur bedingt eindämmen, während Erbach am Schlag zu zögerlich agierte, sodass die Eagles kaum Mühen hatten. In Inning Nummer sieben erzielten die Grasshoppers das 2:5, doch die Baseballer aus der Metropole waren auch dieses Spiel eine Nummer zu groß für die „boys in green“ und erzielten erst drei, dann noch einen weiteren Run zum 9:2 Endstand.

Im Vergleich zur 5:17 Heimspielniederlage vor einige Wochen sicherlich eine Steigerung, wenn auch noch nicht genug für eine Mannschaft wie die Eagles:

Frankfurt hat sich in den letzten beiden Jahren signifikant verbessert und hat die nötige Tiefe im Kader – die haben wir nicht.“ so Pressesprecher Christian Eales.

Starke Offensive der Gastgeber: Erbach zieht erneut den Kürzeren
Starke Offensive der Gastgeber: Erbach zieht erneut den Kürzeren

Um den derzeitigen dritten Tabellenplatz zu halten müssen die Odenwälder in den verbleibenden Partien liefern: Zweimal Bad Homburg und zweimal Rüsselsheim stehen auf dem Spielplan für den Schlussspurt der Saison. Letztere sind Heimteam am 6. August gegen die Erbacher.