Dieburger Musiknacht

235
Foto: K. Reiß
Foto: K. Reiß

Zwei Jahre musste die ganze Region wegen Corona ausharren – jetzt ist es wieder so weit: Das legendäre Kneipenfestival „Dieburger Musiknacht“ ist zurück. In acht Top-Locations geht am Samstag, den 3. September eine große musikalische Party ab.

Los geht’s um 19 Uhr, in acht angesagten Dieburger Kneipen treten zeitgleich acht Live-Acts auf. Auch diesmal ist wieder praktisch alles dabei, was gastronomisch Rang und Namen hat an Bars, Kneipen und Lokalen. Ganz Dieburg wird so zu einem riesigen Festivalgelände.

Der Clou: Die Besucher zahlen nur einmal Eintritt, erhalten ein Armbändchen und können sich damit nach Belieben frei zwischen den verschiedenen Locations hin- und herbewegen, wonach ihnen grade die Laune steht. Einkehren, Essen, Trinken, Leute treffen, dazu beste Live-Musik. Präsentiert wird das Spektakel von der Stadt Dieburg.

Das Angebot lässt garantiert nichts zu wünschen übrig. Im „Braunwarth“ (Zuckerstrasse 45) präsentieren sich, echt live und nicht aufgesetzt, ab 20.30 Uhr „S.A.L.“, die Dieburger Band ist bekannt für ihren Rock Sound und wird die Locations zu einer Party Arena machen. Im „Restaurant Römerhalle“ (In der Altstadt 5) geben sich ab 20 Uhr S.O.S -Some other Stuff live die Ehre. Zur selben Zeit startet im „Lehrer Lämpel“ (Zuckerstrasse 33) Jürgen Kronenburg mit seinen Partyhits durch. Im „Lieblings“ (Markt 22) ist ab 20 Uhr die überregional bekannte Coverband „Lehman5“ live zu erleben. In der „Stoawäjer Stubb” (Steinweg 9) bieten „Two and a Box“ ab 20.15 Uhr allerfeinsten Classic-Rock der 1960er Jahre. Und in der „alten Backstube“ (Steinweg 5) stehen ab 20 Uhr die Band „Dressinger” mit kernigem Blues-Rock auf der Bühne. Im „Hopfensack“ (Markt 13) wird es Irisch mit J.P. Kennedy und schließlich bietet Jexx mit dem Motto, das Beste der letzten 30 Jahre, ab 20.30 Uhr im „Apfelweinhof“ (Steinstrasse 12) sein intensives Programm.

Alle Lokale sind fußläufig bequem erreichbar; wer also alle Acts nacheinander erleben will, der zieht einfach weiter zur nächsten Location. Bei der Auswahl an Live-Acts ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Wer Dieburg liebt, der liebt auch die Dieburger Musiknacht – und wer aus dem nahen und fernen Umland eine unvergessliche Nacht erleben will, darf dieses Event ebenfalls nicht missen.

Vorverkaufspreis: 18 Euro Vorverkauf und weitere Infos bei allen teilnehmenden Locations, an den bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.di-nacht.de. Dort gibt es auch weitere Infos!