RSG Ginsheim: Radball-Nachwuchs International erfolgreich

27

Rauch/ Singer belegen Treppchenplatz in Belgien

Die weite Anfahrt zum befreundeten Verein aus Genk in Belgien hat sich gelohnt. Lucas und Moritz holten beim dortigen internationalen Turnier des Cycloball ´68 Genk einen tollen zweiten Platz.

Los ging es gegen die Jungs des RSV Leeden. Wie so häufig war es auch hier das “berühmte” erste Spiel, was sie zwar knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnten, aber sie waren noch nicht so auf der Höhe, wie im weiteren Verlauf des Tages. Im zweiten Spiel bekamen sie es mit RSC Schiefbahn zu tun. In einem engen Spiel gewannen sie – auch dank zweier von Moritz gehaltener 4 – Meter mit 4:2. Nun ging es gegen den amtierenden belgischen Meister vom SNA Gent. Hier konnte Lucas anfangs zwei Konter abfangen und mit je einem Tor abschließen, was dazu führte, dass der Gegner mit sich haderte und sich nicht so richtig auf das Spiel konzentrierte. Das machten unsere Jungs besser, sie ließen sich auch nicht durch kleine Nickligkeiten des belgischen Außenspielers aus der Fassung bringen und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:1.

Es wartete im ihrem vierten Spiel das Gastgeber Team von Genk ´68. Hier lagen sie zur Pause mit 0:1 hinten. In der zweiten Hälfte gelang es Lucas und Moritz jedoch noch das Spiel zu drehen und mit einem 2:1 als Sieger vom Platz zu gehen. Auch gegen RV Methler ließen sie nichts anbrennen und gewannen 5:1.

Das letzte Match hatte Endspiel -Charakter. Es ging gegen den österreichischen Vertreter vom RC Höchst, die ebenfalls noch ohne Punktverlust waren. In einem engen Spiel behielten die Jungs aus unserem Nachbarland mit 4:1 die Nase vorn. Erwähnenswert ist, das beide Mannschaften je eine Fehlentscheidung des Schiedsrichter korrigierten, in dem sie den Ball ins Aus schlugen und das trotz Endspiels und zu diesem Zeitpunkt knappen Spielstands. Dank zeigt, dass Trainer und Betreuer beider Vereine den Fairplay – Gedanken vorleben. Andreas Rauch