AKKORDEON TOTAL – prima Konzert!

93
Akkordeonlehrer Eduard Ungefucht moderierte die musikalischen Beiträge
Charlotte Freiberger-Rabold und Jan Rink spielten Albinoni und J.S.Bach
“Libertango” und “Phantom der Oper” im Quartett mit Trompeten (Monika Freiberger, Sabine Kruppa)
Das Schülerensemble der Musikschule Heppenheim unter Leitung von Eduard Ungefucht

Großer Applaus für die zahlreichen Mitwirkenden des Akkordeon-Vorspiels am 16. Oktober im voll besetzten Großen Bürgerhaus-Saal in Viernheim. Jede Menge kleine und große Akkordeon-Schüler waren mit ihren Instrumenten unterschiedlichster Größen erschienen, um stolz und freudig ihr Können zu zeigen.

Eduard Ungefucht, Akkordeonlehrer an den Musikschulen Viernheim und Heppenheim, hatte die Idee: „Ein gemeinsamer Auftritt meiner Akkordeonklassen beider Schulen, so dass daraus ein vielseitiges Konzert wird, das Eltern, Verwandten und interessierten Besuchern Freude bereitet, bei dem die Kids zeigen können, was sie gelernt haben und zudem offenbar wird, was für ein unglaublich vielseitiges Musikinstrument das Akkordeon ist.“

Das Konzert unter dem Titel „AKKORDEON TOTAL“ wurde ein großer Erfolg. Schon die Jüngsten spielten ihre Soli beidhändig, konzentriert, ausdrucksstark und ziemlich selbstbewusst. Die Vortragsstücke reichten von Kinderliedern bis hin zu Tschaikowsky, Bach und Piazzolla. Vorträge ehemaliger Musikschüler hoben das Event mit Duos (Violine, Akkordeon) und Quartetten (Violine, Akkordeon, Trompeten) auf professionelle Ebene. Den krönenden Anschluss des gemeinsamen Klassenvorspiels Viernheimer und Heppenheimer Akkordeonschüler bildete der Auftritt des Akkordeon-Ensembles unter Leitung von Eduard Ungefucht, das mit viel Rhythmusgefühl und Spielfreude den Zuhörern vermittelte: Akkordeon ist prima!

Info: Tel. 0172-9502273