Wiesbaden: Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr

99
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am heutigen Donnerstagmorgen (17.) kam es im Wiesbadener Stadtgebiet im morgendlichen Berufsverkehr zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Wie bereits berichtet, tagen derzeit die Innenministerinnen und Innenminister der G 7 Staaten in Wiesbaden und im Rheingau, wodurch es insbesondere während der Verlegung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den jeweiligen Veranstaltungsörtlichkeiten zu temporären Straßensperrungen kommt.

Am heutigen Morgen führten diese Straßensperrungen in der Kombination mit dem alltäglichen Berufsverkehr, den verschiedenen baustellenbedingten Sperrungen im Straßennetz der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie der Unfalllage leider zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Auch am morgigen Freitag (18.) ist wieder mit Einschränkungen und Staus im morgendlichen Berufsverkehr zu rechnen. Der Schwerpunkt dieser Einschränkungen liegt voraussichtlich zwischen 7.30 und 9.30 Uhr in der Wiesbadener Innenstadt. Die Einschränkungen werden so gering wie möglich gehalten. Es wird jedoch empfohlen, für die eigene Tagesplanung einen ausreichenden Puffer vorzusehen, um etwaige Verzögerungen zu kompensieren.

(Text: PM Polizei Westhessen)