Blues in der Scheune

123
Foto: K. Reiß

BLUES IN DER SCHEUNE

“Biber Herrmann ist einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Land und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt”, sagte sein Freund Fritz Rau über ihn.

Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Musik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat. Er ist nunmehr seit 15 Jahren Stammgast bei Red Rooster Rödermark. So auch am Samstag in der Kelterscheune in Urberach. Biber wurde von seiner Partnerin Anja Sachs begleitet und präsentiert sein aktuelles Album „LAST EXIT PARADISE”. Zwischen den Songs erzählt er klein Geschichten u.a. wie Bob Dylan in seinem Heimatdorf während einer Deutschland Tour  spontan in einem Wirtshaus zu Gitarre griff und einige Songs spielte. Am Ende des Konzerts überreichte Harry Beierer ein vom Rödermärker Künstler Gerd Coordes erstelltes Pop Art Gemälde als Gastgeschenk für eine bereits über 15 Jahre währende freundschaftliche Verbundenheit.

Fotos: K. Reiß