Wiesbaden: Unbekannter Leichnam identifiziert und Todesursache geklärt

253
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

Der am 10.März um 11 Uhr zwischen Wiesbaden-Igstadt und Wiesbaden-Kloppenheim in einem Bachlauf aufgefundene Leichnam (wir haben berichtet) konnte zwischenzeitlich identifiziert und die Todesursache mit an sicher grenzender Wahrscheinlichkeit geklärt werden.

Im Rahmen der an den Fund anschließenden Ermittlungen konnte die Identität des Toten anhand seiner Fingerabdrücke herausgefunden werden. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 23-jährigen Mann aus Idstein. Sowohl die durchgeführte Obduktion als auch weitere Maßnahmen im Bereich des Leichenfundortes lieferten Hinweise darauf, dass die Person bereits vor einigen Wochen durch einen Schuss ums Leben gekommen war. Die Waffe konnte bei den Suchmaßnahmen vor Ort ebenfalls aufgefunden werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sowie der Spurenlage deutet alles auf einen Suizid des jungen Mannes hin.

(Text: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und des Polizeipräsidiums Westhessen)