Großer Applaus für Leeheimer Mimen auf der Bühne

161

Die Erwachsenengruppe der Laienspielgruppe Leeheim e.V. begeisterte am vergangenen Woche (12./13.04.) das Publikum mit ihrer neuen Komödie „Kaufhaus in Trouble“. Belohnt wurden die Leistungen der Schauspielenden und des Kreativteams mit viel Beifall und lobenden Worten. 

Das erfahrene und hervorragend eingespielte Laienensemble präsentierte an zwei Abenden in der voll besetzten Heinrich-Bonn-Halle ihr neues Stück aus der Feder der Autorin Winnie Abel mit unbändiger Spielfreude, schrillen Figuren und viel Situationskomik. “Ich arbeite im Einzelhandel und konnte an ganz vielen Stellen den Arbeitsalltag 1:1 wiederfinden. Ich werde jetzt auf der Arbeit daran denken und über so Manches hinwegschmunzeln können. Bei euch haben wir so gelacht. Es war ein richtig tolles Theaterstück, toll gespielt und wir sind nächstes Jahr gerne wieder da.” So fasste eine sichtlich entzückte Zuschauerin die Eindrücke des Stücks und ihren Theaterbesuch zusammen. Ihre Rückmeldung steht beispielhaft für das positive Feedback, das die Laienspielgruppe nach den beiden erfolgreichen Auftritten von vielen Zuschauenden erhielt.

Bereits im Januar hatten die Proben für das neue Stück unter der Leitung von Jochen Heddäus, dem 1. Vorsitzenden des Leeheimer Theatervereins, begonnen. Regie führte wieder Christian Suhr von der BüchnerBühne Riedstadt. Tatkräftig unterstützt wurde die Truppe von Souffleuse Ute Heddäus sowie von Vereinsseele Hanne Lessenich. Für das Bühnenbild waren Anja Günther und Steffen-Günther-Schmitz verantwortlich. Licht und Ton kamen von Sounds of Reality.

Der Dank gilt den Schauspielenden, dem Team sowie allen helfenden Händen am Aufführungswochenende!

Ellen Wiesenäcker und Andrea Radloff in den beiden Hauptrollen Suse und Gina (Bild von Harald von Haza-Radlitz, haza-foto)