BSC Bensheim gewinnt hauchdünn erstes Ligaspiel der Saison 2020/2021

6
Bowlingsportclub Bensheim 08 e.V.

Alles neu durch Corona? Beim Bowling muss man sagen: Ja! Spielten früher an einem Spieltag bis zu 10 Teams gleichzeitig auf einer Bowlinghalle jeder gegen jeden, so ist das dieses Jahr wegen der Coronapandemie nicht möglich. Mit einem neuen Modus spielen in der neuen Saison an einem Spieltag immer nur 2 Teams gegeneinander mehrere Einzel, Doppel und ein Teamspiel.

Der BSC Bensheim hat coronabedingt die Regionalligamannschaft nur als “Geistteam” gemeldet und tritt diese Saison ausschließlich mit der 2. Mannschaft in der A-Klasse an. Der erste Spieltag war Spielfrei und somit begann es direkt mit dem 2. Spieltag als Heimspiel im Bowlingcenter Bensheim gegen Blau Gelb Fulda 3. Vier langjährig passive Spieler kamen nach dem Abgang einiger Mitglieder mit Freude zurück und zeigten teils super Leistungen.

Sportwart Michael Reich und 2. Vorsitzender Mark Wright gaben vorab als Saisonziel aus, dass alle Spieler(innen) spielen sollen, ungeachtet etwaiger Ergebnisse. Der Spass soll im Vordergrund stehen, auch wenn das einige Punkte kosten könnte. Somit blieben die erfahrenen Spieler zunächst “auf der Bank” und nach den 16 Einzeln lag der BSC nicht unerwartet mit 12:20 zurück. In den 4 Doppeln ging es hauchdünn zu und es wurden 4 Punkte aufgeholt. Das abschließende Teamspiel sollte also die Gesamtbilanz entscheiden. Claudia Wright und Fahim Oriakhel erspielten jeweils fast 200 Pins und mit einem Teamschnitt von 179 Pins holte sich der BSC 9 von 13 Teampunkte und den Gesamtsieg. Endstand: 37:36!
Kurios: Beide Mannschaften erspielten insgesamt jeweils exakt 4406 Gesamtpins.