Johanniter bieten FSJ

39

-Anzeigen-

Freie Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst

Die Johanniter-Unfall-Hilfe bietet jungen Menschen aus Stadt und Kreis Offenbach die Möglichkeit, sich im Freiwilligen Sozialen Jahr für ihre Mitmenschen zu engagieren. In den unterschiedlichen Bereichen können junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren Erfahrungen sammeln und haben die Möglichkeit, einen Einblick in soziale und medizinische Berufe zu erlangen. Im Regelfall dauert das FSJ ein Jahr und kann auf Wunsch verlängert werden. Der Bundesfreiwilligendienst hingegen kann zwischen sechs und 24 Monate dauern. und die Teilnehmer können, anders als beim Freiwilligen Sozialen Jahr, auch älter als 27 Jahre sein. Mit dem Bundesfreiwilligendienst haben junge Menschen genauso wie im Freiwilligen Sozialen Jahr die Möglichkeit, Berufsfelder im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungsbereich kennenzulernen. Aber auch Menschen jenseits der 50 Jahre sind willkommen. Die Freiwilligen sind gesetzlich sozial- sowie unfallversichert und erhalten ein Taschengeld.

Die Johanniter bieten das Freiwillige Soziale Jahr bzw. den Bundesfreiwilligendienst in mehreren Bereichen an, dazu zählen u.a. die Bereiche Krankenfahrdienst, Hausnotruf und Menüservice oder in der Ausbildungsabteilung. Plätze für ein FSJ oder den Bundesfreiwilligendienst gibt es auch in den Kindereinrichtungen der  Johanniter „Sonnenburg“, „Sternenburg“ in Rödermark oder in der „Drachenburg“ in Dreieich.

„Vielen ist es in diesem Jahr ungewiss wie es weitergeht nach Corona oder konnten keine Lehrstelle finden – da kann das Jahr mit einem FSJ gut genutzt werden. Bei Bewerbungen sieht es auch gut aus, wenn man sein Wartejahr nicht mit Nichtstun vergeudet hat, sondern sich sozial engagiert.“ sagt Sven Korsch, Regionalvorstand der Johanniter. „Beliebt ist das Freiwillige Soziale Jahr auch bei jungen Menschen, die überlegen, Medizin zu studieren oder einen Pflege- bzw. Erzieherberuf zu erlernen. Ein FSJ kann man auch für die Anerkennung des Fachabiturs machen“, so Korsch.

Informationen und die freien Stellen gibt es auf der Internetseite www.johanniter.de/offenbach. Bewerbungen können auch direkt per Mail an: bewerbung.offenbach@johanniter.de geschickt werden.