Polizeihauptkommissar Mohr überreicht Spende an Darmstädter Hilfe

66
(v.l.) Dr. Christoph Gebardt, Dipl.Psych.,Richter a.d.; Polizeihauptkommissar Florian Mohr; Amtsgerichtspräsident Markus Herrlein; Polizeipräsident Südhessen Bernhard Lammel Foto: Polizei Darmstadt

Der Polizeihauptkommissar Florian Mohr setzte sich ein großes Ziel – Wandern für den guten Zweck – und setzte dieses Ende März um.

Spendengelder für fünf gemeinnützige Organisationen zu sammeln nahm sich der Dornheimer vor. Mit Start in Groß-Gerau machte sich der Polizist “Zu Fuß nach Werder” auf und trat seinen mehrere hundert Kilometer langen Weg nach Bremen zum Weserstadion an. Nach insgesamt 16 Tagen und 450 Kilometern erreichte der 41-Jährige glücklich und stolz zusammen mit seinem Wegbegleiter Hund Diego, sein Ziel. Dank medialer Aufmerksamkeit und zahlreichen Unterstützern auf seinen Weg sammelte der Dornheimer für das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden, den Gnadenhof “Kellerranch in Weiterstadt, die Kinderkrebshilfe Mainz, die Werder Bremen Stiftung und die Beratungsstelle “Darmstädter Hilfe e.V., insgesamt stolze 53.155 Euro.

Am Donnerstag (27.5.) um 11 Uhr übergab Florian Mohr dann die beachtliche Spende in Höhe von 10.309,86 Euro an die “Darmstädter Hilfe e.V.” im großen historischen Sitzungssaal des Amtsgerichts Darmstadt (wir berichteten).

In feierlicher Runde und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln überreichte der Polizist den Vorstandsmitgliedern und Mitarbeiterinnen den Spendenscheck. Als Vorstandsmitglied der Beratungsstelle zeigte sich Polizeipräsident Bernhard Lammel sehr erfreut und betonte: “Es macht mich stolz, dass wir Mitarbeiter haben, die sich über ihre beruflichen Grenzen als Polizisten hinaus auch im privaten Leben für die Gesellschaft einsetzen und die wichtige Arbeit der Beratungsstellen für Opfer und Zeugen unterstützen.” Gemeinsam mit dem Polizeipräsidenten freuten sich die beiden weiteren Vorstandsmitglieder der Darmstädter Hilfe, Amtsgerichtspräsident Markus Herrlein und Dr. Christoph Gebhardt, Dipl. Psych. und Richter a.D.

Die “Darmstädter Hilfe” ist ein eingetragener Verein in Südhessen, der im Mai 2018 seine Arbeit aufgenommen hat. Sie dient als Anlaufstelle für Menschen, die Opfer oder Zeugen einer Straftat geworden sind. Ihre unterstützende und gesellschaftlich notwendige Arbeit umfasst die drei Säulen “Information”, “Beratung” und “Begleitung”. Weitere Informationen zur “Darmstädter Hilfe” finden Sie unter www.darmstaedter-hilfe.de

(Text: PM/as)