Baseball: Ein Sieg und ein halber

14
Ein Strike? Johann Gelhorn und sein Team ließen nur selten Zweifel am Sieger aufkommen

Grasshoppers feiern „Doppelsieg“und Tabellenführung – Wiesbaden chancenlos

 

Nach den Regularien des Verbandes hätte die abgebrochene Begegnung aus der Vorwoche noch beim Spielstand des Abbruchs fortgesetzt werden müssen. Auf dieses eine Halb-Inning verzichteten die Wiesbadener jedoch und das Spiel wird mit 17:5 für Erbach gewertet. In der  darauffolgend regulären Begegnung der Grasshoppers gegen die Wiesbaden Flyers ließen die Erbacher den Baseballern aus der Landeshauptstadt keine Chance und das Spiel endete vorzeitig nach Ten-Run-Rule 16:6 für die Grasshoppers. Mit diesem vierten Sieg in Folge rangieren die Grasshoppers weiter an der Tabellenspitze der Verbandsliga.

Wie auch vergangenes Wochenende in der Landeshauptstadt startete Johann Gelhorn erneut als Pitcher gegen die Flyers. Erbach leistete sich direkt zu Beginn Fehler in der Defensive, was zu einer 0:1 Führung der Gäste führte. Die Gastgeber konnten die Führung postwendend zurückerobern, liefen im zweiten Inning dann aber wieder einem Rückstand hinterher, als Wiesbaden durch viele Bälle zwischen In- und Outfield fünf Runs zum 2:6 erzielen konnte. Die „Boys in green“ antworteten beeindruckend: Ein Hit nach dem Anderen prasselten auf die überforderte Defensive der Flyers ein, unter Anderem ein erneuter Homerun von Johann Gelhorn. Beim Stand von 11:6 ließen es beide Teams etwas lockerer angehen, erst in den drei letzten Innings machten die Odenwälder mit fünf weiteren Punkten den Sack zu, sodass die Partie mit 16:6 frühzeitig beendet wurde.

Coach Markus Hartmann schien zufrieden: „Wir haben uns anfangs schwer getan, wenn auch nicht so wie vergangenes Wochenende. Die einfachen Fehler müssen wir noch abstellen, ansonsten war das eine ordentliche Leistung.“

Hervorzuheben sind Andreas Gelhorn und Nils Ehlers mit jeweils drei Hits, sowie Johann Gelhorn mit einem 3-Run-Homerun.

Durch die Niederlage der Rüsselsheimer gegen Frankfurt dürfen sich die Erbacher nun über die alleinige Tabellenführung in der Verbandsliga Süd freuen.

Kommendes Wochenende spielt das Team vom Erdbach auswärts gegen die Eagles aus Frankfurt. Wie auch schon im Hinspiel wird eine umkämpfte Partie erwartet, welche beide Teams mit Rückenwind antreten werden.