Bewegungsangebot für Menschen mit Handicap startet wieder

16
Teilnehmer TKK MoMent

Die Corona Pandemie hat für turbulente Zeiten in allen Lebensbereichen gesorgt. So musste auch das erfolgreich gestartet TKK Projekt „Mein MoMent“ ausgesetzt werden.

„Mein MoMent“ steht für motorisches und mentales Training. Das Projekt wurde von der Diakonie Hessen in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund konzeptionell erarbeitet und wurde seit Januar 2020 erfolgreich bei der TKK angeboten.

 

Trotz oder gerade wegen Corona sind Bewegung und soziale Kontakte für ältere Menschen und Menschen mit Handicap immens wichtig. Daher wird die TKK dieses Angebot wieder vorhalten. Allerdings in kleineren Gruppen.Die Turnhalle der Turnerschaft bietet beste Voraussetzungen für den Übungsbetrieb. In der Halle sind Bewegungsfelder optisch sichtbar abgeklebt und haben mit 3 mal 3 Meter Fläche je Teilnehmer eine sehr große Dimension. Die Halle verfügt über getrennte Ein- und Ausgänge, genügend Desinfektionsmittel und eine Luftabzugsvorrichtung, welche die Hallen Luft nach oben absaugt.

So sind Hockergymnastik, Koordinationstraining, Sturzprophylaxe und Gedächtnistraining auch für diese Teilnehmergruppe wieder möglich und es wird die Möglichkeit geboten, die körperliche und geistige Fitness zu trainieren und zu festigen. Bewegung erhält die Alltagskompetenz und fördert die Bewegungssicherheit. Zudem fördert Mobilität eine unabhängige Lebensgestaltung und ist daher enorm wichtig.

Ulrike Disser leitet kompetent und erfahren die Gruppen und nimmt die individuelle Einteilung vor. Sie ist nicht nur ausgebildete Heilpraktikerin, sondern auch zertifizierte Gedächtnistrainerin und die TKK ist froh sie als sehr engagierte Trainerin gewinnen zu können.

Teilnehmer TKK MoMent

Moment findet jeweils am Dienstag von 09.00 bis 10.00 Uhr in der Turnhalle der TKK, Jahnstrasse 16 in Klein Krotzenburg statt. Informationen gibt aus auf der Homepage, auf Facebook oder beim Vorsitzenden Thomas Petzold unter 0176 – 44 70 56 50.