Baseball: Grasshoppers gewinnen Verbandsliga Süd

16
Markus Hartmann greift sich den Ball und mit seinem Team den Ligagewinn

Auch im letzten Spiel der diesjährigen Saison konnten die Odenwälder Baseballer überzeugen. Am heimischen Erdbach erledigten die Grasshoppers ihre Pflichtaufgabe mit Bravour und deklassierten die direkten Verfolger der Rüsselsheim Moskitos mit 23:8.

Die Partie endete vorzeitig nach der sogenannten Mercy-Rule mit 15 Runs Vorsprung für die Gastgeber bereits im sechsten Inning, der auf reguläre neun Innings angesetzten Partie. Bereits in den ersten Innings starteten die Grasshoppers ein Offensiv-Feuerwerk und gingen mit 13:2 in Führung. Außer einem kleinen Aufbäumen der Opelstädter mit vier Runs im vierten Inning kam kaum offensive Gegenwehr der Gegner auf. Auch defensiv machten die Moskitos eine Menge Geschenke in Form von zahlreichen Fehlern in der Verteidigung.

Herausragender Akteur auf Erbacher Seite war diesmal der Spieltrainer Makus Hartmann selbst, der alleine mit vier Hits zum Erfolg besteuerte. Aber auch der Centerfielder David Nassos und Johann Gelhorn (Rightfield) , beide mit einem Single und jeweils einem Double, trugen zum durchschlagenden Erfolg bei. Damit beenden die Grasshoppers die erst spät gestartete und stark verkürzte Saison mit insgesamt sechs Siegen bei nur einer Niederlage auf dem ersten Platz der Verbandsliga Süd.

Ein Wermutstropfen überschattet den verdienten Erfolg dennoch. Der Erbacher Leftfielder Christian Eales verletzte sich bei einem Diving-Catch derart schwer, dass der später diagnostizierte doppelte Mittelhandbruch im Krankenhaus behandelt werden musste.

Markus Hartmann greift sich den Ball und mit seinem Team den Ligagewinn
Johann Gelhorn mit einem Basehit