HAGE Kooperationsprojekt „Gesund durch den Alltag“

6
blank
Siegfried Eberle, Geschäftsführer der InA gGmbH, freut sich über die gelungene digitale Umsetzung des Kooperationsprojekts „Gesund durch den Alltag“. Foto: InA gGmbH
blank
Siegfried Eberle, Geschäftsführer der InA gGmbH, freut sich über die gelungene digitale Umsetzung des Kooperationsprojekts „Gesund durch den Alltag“. Foto: InA gGmbH

Ein innovatives Angebot für Kunden des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis

Die Gesundheit der Kunden im SGB II Leistungsbezug durch gezielte, präventive Maßnahmen aufrecht zu erhalten, ist der Gedanke hinter dem neuen Kooperationsprojekt des Kommunalen Job-Centers (KJC) Odenwaldkreis mit dem Titel „Gesund durch den Alltag“. Dieses Angebot steht interessierten Kunden ab sofort zur Verfügung.

Als Teil des Modellprojekts „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt (VAG)“ haben das KJC, der Bildungsträger InA gGmbH – Integration in Arbeit – und die HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung – e.V. unter dem Titel „Gesund durch den Alltag“ gemeinsam eine Plattform geschaffen, um Menschen – die bereits gesundheitliche Risiken aufweisen, aber noch keine akute Erkrankungen haben – präventive Gesundheitsförderungsmaßnahmen anzubieten.

„Gesundheitliche Probleme stellen zunehmend Hindernisse bei der Arbeitsmarktintegration dar, so dass das Projekt mit der HAGE sowohl das Kommunale Job-Center als auch seine Kunden aktiv und präventiv unterstützt. Besonders dankbar sind wir, in diesem Zusammenhang eine digitale Lösung gefunden zu haben, die eine Unterstützung unserer Kunden auch in Zeiten der Pandemie gewährleistet und auch einen zusätzlichen Mehrwert für deren Alltag bietet“, so Sandra Schnellbacher, Abteilungsleiterin im KJC.

Siegfried Eberle, Geschäftsführer der InA gGmbH, unterstreicht: „Mit Beginn der Pandemie haben wir konsequent und nachhaltig unsere digitalen Entwicklungen vorangetrieben. Es freut uns sehr, dass wir als Kooperationspartner an den Ideen und deren Umsetzung aktiv mitgestalten konnten. Unser innovatives Digitalteam ist stolz darauf, die Ideen nun in der praktischen Umsetzung erleben zu können“.

Auf der Webseite https://gesundheit.ina-lernen.de bekommen Job-Center Kunden Zugang zu verschiedenen Online-Angeboten rund um das Thema Gesundheit. Dort finden sich unter anderem interessante Vorträge der Netzwerkpartner, Mitmachprogramme, ein Digital-Café sowie Möglichkeiten über Chats und Foren mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten.

So kann man sich beispielsweise beim „Figuren laufen“ aktiv fit halten. Hierbei werden angebotene Laufstrecken, die in der Vogelperspektive einer bestimmten Figur ähneln, online ausgewählt und dann in der Realität nachgelaufen. Auch ist es möglich neue Lauf-Figuren zu erstellen und sie mit der Community zu teilen. Darüber hinaus können sich die Kunden im Digital-Café übers Wandern, Spazierengehen oder Radfahren austauschen oder zu anderen Aktivitäten verabreden. Gerne dürfen auch Fotos der schönsten Plätze und Strecken hochgeladen werden.

Das Online-Angebot ist dabei für die Kunden des Kommunalen Job-Centers kostenfrei und unverbindlich. Alles was für eine Nutzung benötigt wird, ist ein internetfähiges Endgerät (PC, Tablet, Smartphone etc.) mit Kamera und Mikrofon. Für Interessierte, die keine Kunden des KJC sind, ist das Angebot in eingeschränkter Form nutzbar.

Mit dem Projekt „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt“ will man die Chancen von erwerbslosen Menschen auf ein gesundes Leben verbessern. Mit zielgruppengerechten, niedrigschwelligen und bedarfsorientierten Angeboten soll das Interesse an gesundheitsfördernden Aktivitäten geweckt und damit die Beschäftigungsfähigkeit verbessert bzw. erhalten werden.

Die Idee wird bereits bundesweit in allen 16 Bundesländern an 129 Standorten umgesetzt. Im Sommer 2019 wurde die HAGE e. V. als Träger mit der Federführung des Projekts in Hessen beauftragt. Insgesamt werden in Hessen derzeit 18 Standorte betreut.

Fragen zum Angebot „Gesund durch den Alltag“ beantworten das Kommunale Job-Center unter Tel.: 06062 70-1551 oder per E-Mail: kommunales-jobcenter@odenwaldkreis.de sowie die InA gGmbH unter Tel.: 06062 70-451 oder per E-Mail: ina-bewerbercenter@ina-odw.de