Alle Fahrräder vor Münsterer Flüchtlingsunterkunft gestohlen

74
blank
Komplett voll war der Fahrradständer vor der Flüchtlingsunterkunft noch vor dem Diebstahl. Nur die Räder der Bewohner*innen, die zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht anwesend waren, sind jetzt noch da. (Foto: Gemeinde Münster/David Gauf)

Am vergangenen Donnerstag (7.) wurden vor einer Unterkunft für Geflüchtete in der Darmstädter Straße 79b in Münster alle Fahrräder der Bewohner*innen gestohlen.

„Vom kompletten Fahrradständer wurden die Schlösser geknackt und mindestens zehn Fahrräder in einen Kombi mit Anhänger verladen“, schildert David Gauf von der Flüchtlingsbetreuung der Gemeinde Münster den Diebstahl. „Bewohner*innen versuchten noch, die Diebe aufzuhalten, wurden jedoch bedroht und beinahe überfahren.“ Die Betroffenen erstatteten Anzeige.

Viel Hoffnung, die Fahrräder je wiederzusehen, besteht aber offenbar nicht. „Wir sind fassungslos über diesen Vorfall“, zeigt sich auch Bürgermeister Joachim Schledt betroffen, „es wurden Geflüchtete bestohlen, die ohnehin nicht viel haben.“

Ein Update zur Situation finden Sie hier.

(Text: PM Gemeinde Münster)