5.11. in Groß-Umstadt: KABBARATZ KABARETT „Ich würde alles für mich tun – das Kuschelprogramm“

5
blank

blankWer kennt sie nicht: sie drängeln sich vor, sie fahren rücksichtslos – egal ob mit dem Rad oder dem Auto. Auf die höfliche Frage, wie es ihnen geht, nehmen sie sich gerne zwei Stunden unserer Zeit; doch falls man sie kritisiert, kann man dankbar sein, wenn sie nur beleidigt sind.

Darf man Mitmenschen mit ihrem Selfiestick verprügeln oder sollte man Mitleid mit ihnen haben. Während Peter Hoffmann – die männliche KABBARATZ Hälfte – überall Egoisten entdeckt, fällt Evelyn Wendler an ihm auf: ein Geisterfahrer sieht Hunderte.

Auch in der Coronakrise hat sich gezeigt: Es gibt Leute, die ein Auto aufbrechen, weil auf dem Rücksitz Klopapierrollen lagern. Und es gibt Leute, die für andere einkaufen gehen. In seinem 31. Programm geht es Kabbaratz um Gesellschaft und Gemeinschaft. Also konkret das große Wir und das kleine ich. Doch, das meinen die ernst. Komisch wird es genau deshalb. Trösten wir uns damit: Das Ego ist ein Luftballon, das Leben voller Dornen.

Karten gibt es in Groß-Umstadt im UmStadtBüro, Bücherkiste und EXPERT Zwiener und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.ztix.de. Einlass ist bei freier Platzwahl um 19:00 Uhr und die Vorstellung beginnt um 20:00 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloss 6 in Groß-Umstadt. Die Veranstaltung finden mit den aktuellen CORONA Regeln statt.