Unser Newsletter mit Leseempfehlungen für Sie (KW17)

139

Liebe Leserin, lieber Leser,

bevor wir uns heute den Annehmlichkeiten von Frühling und Sommer zuwenden, muss auf etwas hingewiesen werden, was die wärmeren Tage leider mit sich bringen: Zecken. Diese in ihrer Existenz völlig überflüssigen Angehörigen der Spinnentiere können es einem schon vergällen, sommerlich gewandet durch Felder und Wälder zu streifen. Einfach so ins Gras legen und vor sich hinträumen? Nicht ganz ohne Risiko! Denn die gruseligen Blutsauger scheinen immer hungrig zu sein. Und wie hinterhältig, dass sie beim Zubeißen sogar die entsprechenden Stellen auf ihrem Wirtstier betäuben, so dass es erst einmal nichts davon mitbekommt! Das ist schon eine perfide Art der evolutionären Anpassung – wie kann es so etwas geben?!

Wenigstens tun andere Arachniden – auch wenn sie nach meinem Geschmack ein wenig ansprechendes Äußeres haben – noch halbwegs Gutes, indem sie ein paar Insekten pro Jahr verspeisen. Alles nützlicher als diese im Gras lauernden Parasiten. Die Regionen südlich des Mains gehören schon seit längerem zum Risikogebiet, in dem Zecken FSME oder Borreliose übertragen können. Aber man kann sich schützen:
https://www.rheinmainverlag.de/2022/04/21/offenbach-schutz-vor-zecken-auf-gruenflaechen-und-im-garten/

Schnell weg von den Achtbeinern, hin zu den schönen Seiten der warmen Jahreszeit. Wem es jetzt schon warm genug ist, der kann sich in Kürze unter freiem Himmel abkühlen. Ab morgen z.B. im Strandbad Rodgau
https://www.rheinmainverlag.de/2022/04/29/bunter-auftakt-am-strandbad-rodgau/oder bald auch im Freibad in Seligenstadt:
https://www.rheinmainverlag.de/2022/04/28/freibadsaison-in-seligenstadt-startet-am-16-mai-ohne-beschraenkungen/

Am Sonntag ist schon der 1. Mai – „leider“ muss man als Arbeitnehmer sagen, denn so geht ein Feiertag flöten. Schöne Maitouren lassen sich natürlich dennoch unternehmen, ob dazu allerdings die Sonne scheint, bleibt fraglich. Ausflugs-Anregungen und Waldfeste finden sich auf unserer Online-Plattform: www.rheinmainverlag.de. Grund zum Feiern gab es ja schon diese Woche in Frankfurt, einmal bei der Eintracht und einmal bei den Löwen, die gemeinsam mit den Fans auf dem Römerberg jubelten: https://www.rheinmainverlag.de/2022/04/28/meister-empfang-fuer-die-loewen-frankfurt-im-kaisersaal/

Wo auch immer Sie die Walpurgis-Nacht oder den 1. Mai feiern – viel Spaß! Sollte es dabei durchs Unterholz oder barfuß durchs Gras gehen, denken Sie an den Schutz vor den achtbeinigen Vampiren und verlassen Sie sich nicht auf Knoblauch. Beherzigen Sie vielmehr unsere Online-Tipps! Gute Unterhaltung mit all unseren Medienprodukten wünscht im Namen des Redaktionsteams

Silke Theurer