Unser Newsletter mit Leseempfehlungen für Sie (KW40)

114
blank

Liebe Leserin und lieber Leser,

was will man mehr? Uns steht ein goldenes Oktoberwochenende ins Haus und des Nachts wartet ein wahrer Sternschnuppenregen auf uns, damit wir unsere Herzenswünsche, wenn sie sonst schon keiner hören will, wenigstens den verglühenden Sternen hinterherrufen können. Für ein wunderbares Funkeln am Himmel sorgen zunächst die Draconiden, weiter geht es mit Orioniden und Tauriden. Der Oktober wird zum Überraschungsmonat, was Sternschnuppen angeht, und hat damit dem August in dieser Hinsicht 2021 wohl den Rang abgelaufen. Freuen wir uns also, dass dieser Herbstmonat auch noch in der Dunkelheit gülden wird.

Gerade heute Abend, etwa um halb 9 herum, erwarten die astronomischen Experten massenhaft Bewegung in den unendlichen Weiten des Alls. Also, bei klarer Sicht am Abendhimmel nichts wie vor die Tür und wünschen, was das Zeug hält! So viele Herzenswünsche wie heute kriegt man kaum jemals wieder auf einmal los. Leider ist bisher noch nicht statistisch festgehalten, wie viele Wunschträume von den weit entfernten, kosmischen Leuchtkörpern erfüllt werden konnten; auch die wissenschaftliche Forschung lässt hier noch zu wünschen übrig. Dabei wären echte Beweise auf diesem Gebiet doch wirklich nobelpreisverdächtig!

Für den ein und die andere gingen diese Woche schon Träume in Erfüllung: Ein Frankfurter Bub hat den Chemie-Nobelpreis erhalten! https://www.rheinmainverlag.de/2021/10/07/nobelpreis-wuerdigt-auch-arbeit-der-goethe-universitaet/

Einen Herzenswunsch hat sich auch eine junge Frau aus Schottland – mittlerweile in ihrer Wahlheimat Obertshausen – erfüllt und ein Kinderbuch geschrieben und dazu noch ein Malbuch gestaltet. Es geht darin um die Liebe und es wird uns warm ums Herz: https://www.rheinmainverlag.de/2021/10/08/aus-schottland-ueber-frankfurt-und-offenbach-nach-hausen/

Wärmende Vorfreude kann man verspüren, wenn man an die bevorstehenden Herbst- oder Adventsmärkte denkt. Schon der Gedanke an Glühwein-, Lebkuchen und Bratwurstduft ruft uns doch in Erinnerung, wie gesellig und fröhlich wir einst auf den Marktplätzen Hessens gefeiert haben. Und das soll wieder möglich sein, wie in Seligenstadt – zwar unter Coronabedingungen nicht ganz so kuschelig, aber trotzdem ist nach der Entscheidung Grund zur Freude: https://www.rheinmainverlag.de/2021/10/08/adventsmarkt-in-seligenstadt-findet-statt/

Natürlich muss es an diesem Wochenende zu den Grillwürstchen oder den Gemüsespießchen nicht unbedingt der Glühwein sein – schließlich haben wir gefühlt gerade eben erst die Sommerferien beendet, die flugs von den Herbstferien abgelöst wurden. Egal wie, lassen Sie es sich schmecken! Viel Vergnügen mit unseren Print—und Onlineprodukten sowie ein schönes, im wahrsten Sinne des Wortes erfüllendes Wochenende wünscht im Namen des Redaktionsteams

Silke Theurer